Titelaufnahme

Titel
Reputationsrisiken in der produzierenden Industrie und Modelle zur Erfassung und Verarbeitung
Weitere Titel
Reputation risks in the industry and models for detecting and handling with them
AutorInnenDuric, Tanja
GutachterPreßl, Beatrice ; Ruh, Josef
Erschienen2018
Datum der AbgabeMärz 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Reputationsrisiken / Modelle
Schlagwörter (EN)reputation risks / models
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext und Fragestellung

Da mehrere Unternehmen in der Regel an einer Wertschöpfungskette hängen, ist die Risikolage, speziell beim Erkennen eines potentiellen Reputations¬risikos, sehr unüberschaubar. Durch den Imageschaden beim Mitbewerber kann man schnell ebenso einen solchen Schaden erleiden, ohne aktiv am Vorfall beteiligt gewesen zu sein. Es ist daher zu klären, inwiefern sich das Reputationsrisiko thematisch in der produzierenden Industrie etablieren konnte, welche Modelle es zur Erfassung und Verarbeitung von Reputations¬risiken gibt sowie welches davon am geeignetsten für die produzierende¬ Industrie ist.

Ziele der Arbeit

Ziel ist es, die tragenden Merkmale der produzierenden Industrie sowie möglichen Modelle zur Erfassung und Verarbeitung von Reputationsrisiken herauszufinden, so dass letztlich nach deren Gegenüberstellung dezidiert klar ist, welche(s) davon am geeignetsten ist/sind.

Theorie

In der Theorie wird gezeigt, wie wesentlich die produzierende Industrie zur Wirtschaft beiträgt. Andockend daran wird die Wertschöpfungskette hinsichtlich ihrer Komplexität und der daraus folgenden unüberschaubaren Risikolage bezüglich des Reputationsrisikos erläutert, worauf aufbauend die Merkmale der produzierenden Industrie abgeleitet wurden.

Wissenschaftliche Methoden

Der deduktive Forschungsprozess ergibt sich aus der Theorie und den darauf aufbauenden zwei Hypothesen. Durch die Empirie sind diese zu bestätigen oder widerlegen. Anschließend ist die zentrale Forschungsfrage zu beantworten.

Ergebnisse

Das Ergebnis ist, dass die wesentlichsten Faktoren des deklarierten Modells zwar in den Unternehmen berücksichtigt werden, allerdings stimmen die Merkmale – die tragend für die produzierende Industrie sind – nicht zur Gänze mit den Expertenmeinungen überein, so dass es als geeignetstes Modell nicht bestätigt werden kann, da die Gegenüberstellung auf den Merkmalen basiert.

Zusammenfassung (Englisch)

Context of the Thesis

Generally there is more than one organisation on a value added chain, which makes the situation of risk unclear, especially the detection of a potential reputation-risk is difficult. Through the damage to a competitor’s image another company could suffer the same damage, just because they are both on the same value added chain. Therefor it’s essential to prove in what way the reputation-risk become established in the industry and what kind of models would be suitable to find out the reputation-risks and further to handle with them. At the end it should be clear, which of those models is the most suitable one – for the industry.

Goal of the Thesis

The aim is to find out the primary characteristics of the industry and to find those models, which are suitable to detect the reputation-risks and to handle with them. Afterwards it has to be declared the most suitable one, by a comparison of the characteristics and the models.

Theory

The theory shows the importance of the industry for the economy. The complexity of the value added chains and the consequential unclear situations of risk are also part of the theory, because that’s the basis for identification of the relevant characteristics.

Methodology

The deductive process is due to the theory and the two hypotheses. Through the empiricism they have to be confirmed or disproved. Afterwards the central question of this bachelor thesis has to be answered.

Results

The result is, that the companies keep the most important parameters of the declared model in mind, even some of the characteristic don’t come up with the experts’ opinion. So, the declared model can’t be confirmed as the most suitable one, because the characteristics based on the comparison with it.