Bibliographic Metadata

Title
Einführung von "Bildung für alle" in Tansania
Additional Titles
Implementing Education for All in Tanzania
AuthorWitzani, Veronika
Thesis advisorGrandits, Marijana
Published2018
Date of SubmissionMarch 2018
LanguageEnglish
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Bildung / Millennium Development Goals / Sustainable Development Goals / Entwicklungshilfe / Tansania / Soziale Arbeit / Nachhaltige Entwicklung / Bildung für alle
Keywords (EN)Education / Millennium Development Goals / Sustainable Development Goals / Foreign Aid / Tanzania / Social Work / Sustainable Development / Education for All
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Im Jahre 2000 war die Einschulungsquote in Grundschulen in Tansania mit 51,4% bedrohlich niedrig. Dies sollte sich durch die Millennium Development Goals ändern, welche von den Vereinten Nationen eingeführt wurden. Eines der acht Ziele war, dass alle Kinder weltweit eine Grundschulausbildung ermöglicht bekommen sollen. Dies sollte bis 2015 erreicht werden. Während dieser Zeit verbesserten sich die Einschulungsquoten und Statistiken zeigten Erfolge, doch die Qualität des Lernens und die Verfügbarkeit von notwendigen Ressourcen litten darunter. Mit Ablauf der Frist war das Ziel, Grundschulausbildung für alle Kinder weltweit, noch nicht erreicht. Daher wurde eine neue Agenda eingeführt. Die Sustainable Development Goals bestehen aus 17 Zielen die bis 2030 erreicht werden sollen. Das Hauptthema dieser Arbeit bildet das vierte Ziel, integrative, gleichberechtigte und qualitativ hochwertige Ausbildung für alle erreichen und lebenslange Lernmöglichkeiten für alle fördern.

Die vorgelegte Bachelorarbeit behandelt die Frage, welche Kompetenzen und Verantwortlichkeiten der Regierung, Entwicklungshilfe und dem Arbeitsbereich der Sozialen Arbeit zugeschrieben werden, um das vierte Ziel der Sustainable Development Goals in Tansania zu erreichen. Das Thema Bildung wird von verschiedenen Perspektiven analysiert und bezieht sich ausschließlich auf die Situation in Tansania.

Abstract (English)

In 2000, enrolment rates in primary schools in Tanzania were at strikingly low 51.4%. With the implementation of the Millennium Development Goals, established by the United Nations, this issue was supposed to be solved. In the course of 15 years, universal primary education should be achieved, among other goals. Within this time, enrolment rates improved and statistics announced successes, but the quality of learning and availability of educational resources suffered. By the end of the deadline, universal primary education was not yet achieved. Hence, a new agenda was introduced in 2015. The Sustainable Development Goals consist of 17 goals to be reached by 2030. The main subject of discussion of this bachelor thesis is the fourth Sustainable Development Goal, ensure inclusive and equitable quality education and promote lifelong learning opportunities for all.

The presented bachelor thesis deals with the question of allocation of roles and responsibilities between the government, foreign aid, and social work in order to achieve the fourth Sustainable Development Goal in Tanzania. The issue of education is viewed from different perspectives and focuses on the situation in Tanzania only.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.