Bibliographic Metadata

Title
Effizienz versus Akzeptanz. Neoliberale Gouvernementalität, New Public Management und die niederschwellige, akzeptierende Drogenhilfe.
Additional Titles
Efficiency versus acceptance. Neoliberal gouvernmentality, new public management and low-threshold drug help.
AuthorHiller, Lisa-Marie
Thesis advisorHofer, Manuela
Published2018
Date of SubmissionMarch 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Gouvernementalität / New Public Management / Ökonomisierung / Qualitätsmanagement / Soziale Arbeit / Niederschwelligkeit / Akzeptanz / Drogenhilfe
Keywords (EN)gouvernmentality / new public management / economization / quality management / social work / low-threshold / acceptance / drug help
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Gegenstand dieser Bachelorarbeit sind zum einen die Auswirkungen neoliberaler Gouvernementalität in Form von New Public Management auf den sozialen Sektor - und zum anderen die Suche nach Antworten auf die Frage, ob sich Veränderungen, die sich daraus ergeben, mit den Prinzipien niederschwelliger sozialer Arbeit, insbesondere mit jenen der niederschwelligen, akzeptierenden Drogenhilfe vereinbaren lassen.

Im ersten Teil der Arbeit wird die Gouvernementalität - auch als Analysekonzept - vorgestellt. Der Hauptteil geht näher auf die Eigenschaften von New Public Management als Reformmodell ein und erläutert weiters Ursachen und Folgen der Ökonomisierung sozialer Arbeit. Der Schlussteil der Arbeit beschreibt Prinzipien und Menschenbilder der niederschwelligen, akzeptierenden Drogenhilfe - und zieht Schlüsse auf ihre Vereinbarkeit mit jenen der neoliberalen Gouvernementalität bzw. des New Public Management.

Abstract (English)

The subject of this thesis are on the one hand the effects of neoliberal gouvernmentality in the form of new public management on the social sector - and on the other hand the search for answers to the question if consequential changes are reconcilable with the principles of low-threshold social work and especially with those of low-threshold drug help.

The first part of the thesis introduces gouvernmentality - also as an analysis concept. The main part explains further the characteristics of new public management as a reform model and outlines causes and consequences of the economization of social work. The last part of the thesis describes the principles of low-threshold drug help and the conceptions of humankind that come with those principles - and draws conclusions about their reconcilability with the principles of neoliberal gouvernmentality and its conceptions of humankind.