Bibliographic Metadata

Title
Das Land am Zug - eine gesellschaftspolitische Transformation
Additional Titles
A sociopolitical transformation at the countryside
AuthorRadauer, Stefanie
Thesis advisorDiebäcker, Marc
Published2018
Date of SubmissionMarch 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Gemeinwesenarbeit / ländlicher Raum / Land / Partizipation / Ökonomie / Soziale Arbeit / Österreich / Sozialraumanalyse / planning for real / community organizing / Solidarökonomie
Keywords (EN)community work / rural areas / countryside / participation / Economie / social work / Austria / social space analysis / planning for real / community organizing / solidary credit system
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

In dieser Arbeit soll ein alternativer Weg zu bestehenden institutionellen, ökonomischen, landwirtschaftlichen und kulturellen Strukturen hin zu einem selbstbestimmten, selbstorganisierten und gemeinwesenorientierten Gemeinschaft am Land ergründet werden. Da die Peripherie zunehmend mit diversen Problemen zu kämpfen hat sind innovative und nachhaltige Lösungen für Problemlagen notwendig. Diese Annäherung geschieht durch eine Auseinandersetzung mit dem Diskurs der Gemeinwesenarbeit im Allgemeinen und Formen oder Methoden im Speziellen. Hier nimmt die Soziale Arbeit in Gestalt der Gemeinwesenarbeit eine kritische, innovative und partizipative Haltung ein, um die Ursachen für gesellschaftliche Missstände zu verändern. Aspekte wie die Einbeziehung von wirtschaftlichen und sozialpolitischen Prozessen schaffen die Möglichkeit Handlungsfelder, auf welche in der Peripherie besonderes Augenmerk gelegt werden muss, miteinzubeziehen und zu stärken. Die Ganzheitlichkeit der Lebenswelt der Bürger*innen darf hierbei nicht aus den Augen verloren werden, da verschiedenste Bereiche wie Ökonomie, Ökologie oder Kultur den Menschen maßgeblich beeinflussen. Durch unterschiedliche Methoden und Interventionen wird schrittweise dargestellt welche Aspekte bei der Erhebung von Sozialräumen, Planung oder Durchführung von Projekten beachtet werden muss, damit nachhaltig ein Miteinander entstehen kann. Dadurch wird ersichtlich welche partizipativen und ganzheitlichen Möglichkeiten die Gemeinwesenarbeit am Land in Österreich hat.

Abstract (English)

The aim of this paper is to find a way to live a self-determined, self-organized and community based life at the country side. Social Work especially community work should have a critical, innovative and participative character so it is able to reduce social injustice. Economy and socio-political processes enable that we recognize that there are a few categories which are strongly influenced from the country side and social work has to take care of them. Many different factors like economy, ecology and/or culture are influencing people. Hence, community work hast to follow a holistic and including approach. When we want to find the right attitude to act then we have to check what these methods can achieve. In order to create a sustainable community, it is necessary to conduct social space analysis as well as to plan and implement projects. Only then we figure out how to create a participative and holistic community in Austria.