Titelaufnahme

Titel
Die Auswirkungen der Substitutionstherapie unter Berücksichtigung historischer und aktueller Entwicklungen
Weitere Titel
The effects of substitution therapy, taking into account historical and current developments
AutorInnenSvoboda, Mathias
GutachterPfeisinger-Riedl, Angelika
Erschienen2018
Datum der AbgabeMärz 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Substitutionstherapie / Auswirkungen / rechtliche / politische / Entwicklungen / Betroffene / Geschichte / Opioidabhängigkeit
Schlagwörter (EN)substitution therapy / effects / legal / political / developments / Affected / story / opioid dependence
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit setzt sich intensiv mit der Geschichte der Substitutionstherapie, mit den politischen sowie rechtlichen Rahmenbedingungen auseinander und stellt anhand der derzeitigen Gesetzgebung und der vorhandenen Leitlinien den aktuellen Stand der Therapie dar. Erst kürzlich wurde eine neue Gesetzgebung ausgearbeitet, die mit 1.1.2018 in Kraft getreten ist und ebenfalls unter anderem verstärkte Kontrollen zur Folge hat. Gerade mit der derzeitigen politischen Situation, sowohl auf Bundesebene als auch vereinzelt in Bundesländern, ist dieser Thematik wieder verstärkt Aufmerksamkeit zu schenken, da auf politischer Ebene in den nächsten Jahren keine Interventionen, welche zu einer Verbesserung der Situation beitragen würden, zu erwarten sind. Des Weiteren werden Auswirkungen aufgezeigt, welche sich im Rahmen der Substitutionstherapie für die Lebenswelten der Betroffenen ergeben haben. Die Arbeit legt dar, wie erforderlich die Einführung der Substitutionstherapie war und, dass gerade in einer Zeit, welche stark von sozialpolitischen Einsparungsmaßnahmen und sozialstaatlichen Rückschritten geprägt ist, der Erhalt des Ist-Zustandes bezüglich der vorhandenen Ressourcen sehr wichtig ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper extensively deals with the history of substitution therapy, as well as its political and legal framework conditions and presents the current state of therapy based on current legislation and existing guidelines. Only recently, new legislation has been drafted and implemented on January 1st, 2018 and has, among other things, resulted in increased controls. Keeping the current political situation, both at the federal level as well as in some federal states, in mind, this topic should receive renewed attention, since at the political level no interventions contributing to an improvement of the situation can be expected in the next years to come. Furthermore, the multiple ways in which substitution therapy has shown to affect patients’ lives will be illustrated. The paper also clarifies the importance of introducing substitution therapy, especially at a time marked by savings in the socio-political context and by the decline of aspects of the welfare state, as well as highlight the significance of preserving the current state of resources.