Titelaufnahme

Titel
Asthma bronchiale bei Kindern und Jugendlichen und deren Beeinflussung durch Umweltfaktoren
Weitere Titel
Bronchial asthma of children and teenagers and how the environment affects it
AutorInnenStadler, Eva
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Obstruktion / IgE- Antikörper / Plättchen- aktivierender Faktor / Curschmann- Spiralen / Forciertes exspiratorisches Volumen / Relative Einsekundenkapazität / Forcierte Vitalkapazität / Peak expiratory flow / Atopie / Atopiker / Exazerbation
Schlagwörter (EN)obstruction / IgE- antibodies / platelet activating factor / curschmann helices / forced expiratory volume / relative lung capacity in one second / forced vital capacity / peak expiratory flow / atopy / exacerbation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Schadstoffe in der Atemluft beeinträchtigen die Lungenfunktion und können zu akuten und chronischen Erkrankungen der Atemwege, wie Asthma bronchiale, führen. Immer häufiger werden Beeinträchtigungen bei Kindern und Jugendlichen festgestellt. Diese Arbeit gibt eine Übersicht über die verschiedenen Formen von Allergien und Asthma bronchiale wieder. Methoden zur Diagnostik von Asthma bronchiale werden beschrieben und verschiedene Therapieansätze zur Behandlung verschiedener Schweregrade der Erkrankung diskutiert. Zum Thema Belastung der Atemluft werden die vier Hauptschadstoffe partikelhaltige Schadstoffe, Ozon, Stickstoffdioxide und Schwefeldioxide bezüglich Eigenschaften und Vorkommen beschrieben. Nach einer Erläuterung der Erhebung standardisierter Daten zur Lungenfunktion bei Kindern werden die Einflüsse der Schadstoffgruppen auf die Lungenfunktion erläutert. Die Exposition von partikelhaltigen Schadstoffen und Stickstoffoxiden haben einen schädigenden Einfluss auf den Krankheitsverlauf von bereits bestehendem Asthma bronchiale bei Kindern. Länger anhaltende Expositionen von Ozon führen zu strukturellen Veränderungen der Lunge, sowie einer erhöhten Wahrscheinlichkeit, Allergien zu entwickeln. Schwefeldioxide beeinträchtigen die Lungenfunktion erst in sehr hohen Konzentrationen, jedoch scheinen sie einen Einfluss auf das vegetative Nervensystem zu haben.

Zusammenfassung (Englisch)

Air pollutants affect lung function and can lead to acute and chronic respiratory diseases such as bronchial asthma. There is an increasing frequency of impairments in children and adolescents. This work gives an overview of the various forms of allergies and bronchial asthma. Methods for the diagnosis of asthma are described and various therapeutic approaches for the treatment of different severity levels of the disease are discussed. On the subject of air pollution, the four main pollutants are described as particulate matter, ozone, nitrogen dioxide and sulphur dioxide in terms of properties and occurrences. After an explanation of the collection of standardized data on pulmonary function in children, the effects of the pollutant groups on the pulmonary function are explained. Particulate matter, as well as nitrogen oxides have a damaging effect on the health of children who are already diagnosed with asthma. Longer-lasting exposures of ozone lead to structural changes in the lungs, and to an increased likelihood of developing allergies. Sulphur dioxides affect lung function only at very high concentrations, but they seem to have an influence on the vegetative nervous system