Titelaufnahme

Titel
„Kinder als vergessene Opfer“ - Kindliches Miterleben von häuslicher Gewalt, insbesondere von elterlicher Partnergewalt, in Österreich
Weitere Titel
“Children as forgotten victims” - Children witnessing domestic violence, in particular parental partner violence, in Austria
AutorInnenMayerhofer, Lisa
GutachterWürfl, Christine
Erschienen2018
Datum der AbgabeMärz 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Häusliche Gewalt / Kinder als Zeug*innen von häuslicher Gewalt / Kinder als Zeug*innen von elterlicher Partnergewalt / Rechtliche Rahmenbedingungen bei häuslicher Gewalt / Auswirkungen des kindlichen Miterlebens von häuslicher Gewalt / Kindliche Bewältigung des Miterlebens von häuslicher Gewalt
Schlagwörter (EN)domestic violence / children as witnesses of domestic violence / children as witnesses of parental partner violence / legal basis for domestic violence / effects of the children witnessing domestic violence / children’s strategies for coping with witnessing domestic violence
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Situation von Kindern, die häusliche Gewalt, vor allem unter den Eltern miterleb(t)en – Kinder als Zeug*innen von häuslicher Gewalt. Ausschlaggebend für die Arbeit war die Frage nach den (Aus)-Wirkungen des kindlichen Miterle-bens von häuslicher Gewalt und weiterführend auch die Fragen nach den rechtlichen Grundlagen sowie den Ressourcen und Bewältigungsstrategien der betroffenen Kinder. In erster Linie werden die Grundlagen zum Thema erläutert, indem eine Definitionenübersicht zu den Begriffen „häusliche Gewalt“, „Partnergewalt“ und „Zeug*innenschaft von Gewalt“ gegeben wird. Außerdem werden die Formen von häuslicher Gewalt und die Arten des kindlichen Mit-erlebens sowie das Problemausmaß in Österreich dargelegt. Im Hauptteil wird zu Beginn ein Überblick über internationale Bestimmungen und die österreichische Rechtslage zum Thema gegeben. Anschließend werden mögliche (Aus)-Wirkungen des kindlichen Miterlebens von häuslicher Gewalt auf die betroffenen Kinder erläutert und die kindliche Bewältigung wird thematisiert. Bei der Bearbeitung der Themen liegt der Fokus auf der Betroffenenperspektive. Abschließend werden die Ergebnisse der Arbeit zusammengefasst und weiterführende Überlegungen und praxisorientierte Ableitungen dazu formuliert.

Zusammenfassung (Englisch)

The title of the thesis is: “Children as forgotten victims” – children witnessing domestic vio-lence, in particular parental partner violence, in Austria”. This paper deals with the situation of children, who experience(d) domestic violence especially among their parents – children as witnesses of domestic violence. Decisive for the thesis was the question about the effects of children witnessing domestic violence on their personal, social and health regarding situation. Further questions were about the legal basis of domestic violence as well as the resources and coping strategies of the affected children. First of all, the theoretical background of the topic will be explained by giving definitions of the terms “domestic violence”, “partner vio-lence” and “witnesses of violence”. Furthermore, the forms of domestic violence and the types of children witnessing domestic violence as well as the extent of the problem in Austria will be clarified. In the main part, an overview of international regulations and the Austrian legal situation will be given. In addition, potential effects of children witnessing domestic vio-lence on affected children will be explained and strategies applied and resources used by children for coping with the situation of violence will be discussed. The focus of this paper is on the “affected person perspective”. Finally, the results of the thesis will be summarized and continuative considerations and recommendations for the practical implementation will be formulated.