Bibliographic Metadata

Title
Auswirkungen der Wiedereinführung der Grenzkontrollen nach der Migrationsbewegung 2015 auf die Landespolizeidirektion Burgenland
Additional Titles
Impact of the reintroduction of border controls following the migration movement in 2015 to the National Police Directorate Burgenland
AuthorStiglitz, Reinhard
Thesis advisorDahlvik, Julia ; Sedlacko, Michal
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Außengrenzen / Binnengrenzen / Europäische Union (EU) / Grenzen / Grenzkontrollen / Landespolizeidirektion / MigrantInnen / Migrationsbewegung / Schengen / Schengen-Erweiterung / Schengener Grenzkodex / Schengen–Raum
Keywords (EN)external borders / internal borders / European Union (EU) / border / border controls / National Police Directorate / migrants / migration movement / Schengen / Schengen enlargement / Schengen Borders Code / Schengen area
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Nach dem Höhepunkt der Migrationsbewegung im September 2015, stellte sich für Europa, für Österreich und im Detail für die Landespolizeidirektion Burgenland, die Frage, wie man mit solchen Migrationsbewegungen in Zukunft umgehen wird. Ab dem 16. September 2015 wurden an den Binnengrenzen Österreichs die Grenzkontrollen wieder eingeführt. Dies traf vor allem die Landespolizeidirektion Burgenland, da die größten Migrationsbewegungen von Ungarn über Österreich nach Deutschland zu verzeichnen waren. Daher war und ist das Burgenland eines der meist betroffenen Bundesländer Österreichs in Bezug auf die Migrationsbewegungen und die Wiedereinführung der Grenzkontrollen.

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Wiedereinführung der Grenzkontrollen und deren Auswirkungen auf die Landespolizeidirektion Burgenland. Diese Migrationsbewegung im September 2015 war ein einschneidendes Ereignis in Europa, Österreich und vor allem im Burgenland. Der Großteil der MigrantInnen überquerte die Grenze nach Österreich von Ungarn aus, wonach die Grenzkontrollen daher ausschließlich das Burgenland betrafen.

Im Rahmen der Recherche konnte erhoben werden, dass die Migrationsbewegungen im September 2015 zwar beleuchtet wurden, jedoch wurden die Auswirkungen der Wiedereinführung der Grenzkontrollen und dessen Folgen wurden wissenschaftlich noch nicht erforscht. In dieser Arbeit werden zur Beantwortung der Forschungsfrage unter anderem gesetzliche Grundlagen und interne Erlässe herangezogen. In der Literatur wurde nach übergeordneten Themen, wie Migration, Polizei und Grenze recherchiert.

Wie schlussendlich im Fazit festgehalten ist, wurde die Forschungsfrage für den Verfasser dieser Arbeit beantwortet und stellt dar, dass die Wiedereinführung der Grenzkontrollen für die Landespolizeidirektion massive Auswirkungen in Bezug auf die personelle Situation und der widerherzustellenden Infrastruktur hatte. Die Wiederherstellung der Infrastruktur war mit immensen Kosten verbunden und auch der Dienstbetrieb innerhalb der Landespolizeidirektion konnte nicht mehr einwandfrei aufrechterhalten werden.

Abstract (English)

After the climax of the migration movement in September 2015, the question for Europe, for Austria and in detail for the National Police Directorate Burgenland, was how to deal with such migratory movements in the future. From 16 September 2015 border controls were reintroduced at the internal borders of Austria. This was especially the case with the National Police Directorate Burgenland, as the largest migration movements from Hungary to Austria to Germany, were recorded. Therefore, Burgenland was and is one of the most affected Austrian states in terms of migration movements and the reintroduction of border controls.

This work deals with the reintroduction of border controls and their effects on the National Police Directorate Burgenland. This migration movement in September 2015 was a major event in Europe, Austria and, above all, in Burgenland. The majority of migrants crossed the border into Austria from Hungary, according to which border controls therefore exclusively concern Burgenland.

The research found that migration movements were highlighted in September 2015, but the effects of the reintroduction of border controls and their consequences have not yet been scientifically explored yet. In this work, legal requirements and internal decrees are used to answer the research question. The literature has been searched for overarching topics such as migration, police and border.

Finally, in conclusion, the research question for the author of this paper was answered, stating that the reintroduction of border controls for the National Police Directorate had massive repercussions on the staffing situation and the infrastructure to be resuscitated. The restoration of the infrastructure was associated with immense costs and also the operation within the National Police Directorate could no longer be maintained.