Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss von Cobalamin auf das menschliche Immunsystem mit Fokus auf T-Lymphozyten
Weitere Titel
Influence of Cobalamin on the human immune system with focus on T-lymphocytes
AutorInnenDopler, Anna
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Cbl / CD320 / CD4+ T-Zellen / Helfer T-Zellen / TC / TCblR
Schlagwörter (EN)Cbl / CD320 / CD4+ T-cells / Helper T-cells / TC / TCblR
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Cobalamin spielt eine zentrale Rolle in der Aufrechterhaltung der physiologischen Funktionen des Nervensystems, in proliferierenden Zellen sowie der Bildung von roten Blutkörperchen. Für eine effiziente gastrointestinale Aufnahme bindet Cobalamin an den in den Parietalzellen im Magen produzierten intrinsischen Faktor (IF). Der Cbl-IF-Komplex wird anschließend entlang der Zellmembran epithelialer Zellen durch Endozytose in das terminale Ileum aufgenommen. In der Zirkulation bindet Cbl an ein weiteres Cbl-bindendes Protein mit dem Namen TranscobalaminII (TCII). Durch Rezeptor-vermittelte Endozytose wird TCII-Cbl entlang der Zellmembranen transportiert. Dazu benötigt es die Formation von TCII-Cbl mit seinem Rezeptor TCII-Rezeptor (=TCblR / CD320). TCblR / CD320 ist ein ubiquitär vorkommender Oberflächenrezeptor, welcher zu der LDLR (Low-density Lipoprotein Receptor) Familie gehört und ein Transmembranprotein ist. Er besteht sowohl aus den Domänen LDLR-A1 und LDLR-A2, welche nur mit der α-Domäne von TCII interagieren, als auch einer EGF-Domäne und liegt auf dem kurzen Arm des Chromosoms 19 an der Position p13.2. Die Expression von CD320 ist in aktiv proliferierenden Zellen wie zum Beispiel B-Lymphozyten sowie in einigen Krebszellen nach oben reguliert. Ein Cbl Mangel kann sich entweder durch eine angeborene bzw. erworbene Dysfunktion oder als Ergebnis eines fehlerhaften Transportweges entwickeln.

Zusammenfassung (Englisch)

Cobalamin plays a central role in the maintenance of a physiological nervous system as well as in proliferating cells and the formation of red blood cells. For efficient uptake in the gastro intestinal tract, Cobalamin has to bind to gastric intrinsic factor (IF). The Cbl-IF-complex is then transported across the cell membrane of epithelial cells in the terminal ileum. In the circulation, Cbl binds to another Cbl-binding protein named Transcobalamin II (TCII). TCII-bound Cobalamin is then transported across the cell membranes by receptor-mediated endocytosis, which requires the formation of a complex that consists of TCII-Cbl and TCII-receptor (=TCblR / CD320). TCblR / CD320 is a ubiquitous cell surface receptor of the Low-density Lipoprotein Receptor (LDLR) family and a transmembrane protein. It consists of domain LDLR-A1 and LDLR-A2, which interact with the α-domain of TCII and an EGF-like domain and is located on the short arm of chromosome 19 at p13.2. Expression of CD320 is reported to be high in actively proliferating cells for example B-lymphocytes and is also up regulated in many cancer cells. Cobalamin deficiency can develop as a result of acquired or inherited dysfunction in either of these transport events.