Titelaufnahme

Titel
Die Auswirkungen von Schichtarbeit auf die Lebenswelt von Pflegepersonen
Weitere Titel
The impact of shift work on the lives of nurses
AutorInnenRuppnig, Marion
GutachterBurgmann, Karin
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Schichtarbeit / Schichtdienst / Nachtarbeit / Nachtschicht / Circadianer Rhythmus / Biologischer Rhythmus / Chronotypen / Auswirkungen / Lebenswelt / Pflegepersonen
Schlagwörter (EN)shift work / night work / night shift / circadian rhythm / biological rhythm / chronotypes / impacts / lives / nurses
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Schichtarbeit auf die Lebenswelt von Pflegepersonen. Im Jahr 2011 befanden sich insgesamt 660.000 ÖsterreicherInnen im Schichtdienst und diese Zahl stieg in den letzten Jahren stetig an. Aus diesem Grund ist die Frage nach den gesundheitlichen, sozialen und arbeitsbedingten Auswirkungen von Schichtarbeit relevant für die Wissenschaft.

Im Hauptteil werden die Auswirkungen von Schichtarbeit und das Gesundheitsmanagement beschrieben. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf den allgemeinen gesundheitlichen, sozialen und beruflichen sowie den spezifischen gesundheitlichen Auswirkungen. Weiters wird die persönliche und betriebliche Gesundheitsförderung für SchichtarbeitnehmerInnen dargestellt. Schlussendlich werden die beiden Fragestellungen „Welche gesundheitlichen, sozialen und beruflichen Auswirkungen hat die Schichtarbeit auf Pflegepersonen im stationären Setting?“ und „Welche gesundheitsfördernde Maßnahmen können für Pflegepersonen, die in der Schichtarbeit tätig sind, getroffen werden?“ beantwortet.

Methodisch basiert diese Arbeit auf der Ausarbeitung relevanter Literatur. Die Recherche erfolgte in diversen Datenbanken und elektronischen Zeitschriftenbibliotheken. Für die Bearbeitung und Beantwortung der Forschungsfragen wurden 22 Studien einbezogen.

Die Ergebnisse zeigen eine Vielzahl von verschiedenen Auswirkungen durch Schichtarbeit. Vor allem der Schlaf steht unter starken Einfluss. Allerdings konnten einige Annahmen durch die geringe Datenlage und ungenügende Nachweise nicht eindeutig bestätigt werden. Dennoch entstehen durch die Störung des circadianen Rhythmus einige gesundheitliche, soziale und berufliche Auswirkung die allerdings durch eine geeignete persönliche und betriebliche Gesundheitsförderung in Bezug auf Ernährung, Schlaf und Sport minimiert werden können.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the impact of shift work on the lives of nurses. In 2011 there were around 660.000 people in Austria that worked in shifts and the number has risen in the last few years. For this reason the question of the health, social und work-related impact of shift work is important for science.

In the main part the impacts of shift work and the health management are described. Generally health, social, occupational and the special health impacts receive special attention. Furthermore personal and operational health promotions for shift workers are described. Finally the two questions “Which health, social and occupational effects has shift work on nurses who are working in stationary setting?” and “Which health-promotion measures can be implemented for nurses who are working in shifts?” will be answered.

The methodical part is based on the preparation of relevant literature. The literature research was conducted in relevant databases and electronically journal library. 22 studies were included for processing and answering of the research questions.

The results show a variety of impacts of shift work. Especially the sleep is heavily influenced. However, some assumptions are not clarified because of insufficient data situation and low evidence. Nevertheless due to disruption of the circadian rhythm some health, social and occupational impacts are arising. Through optimal personal and operational health promotion in relation to nutrition, sleep and physical activity these impacts can be minimized.