Bibliographic Metadata

Title
Die Betreuung Jugendlicher mit Magersucht sowie ihrer Angehörigen
Additional Titles
Care of adolescents with anorexia nervosa as well as their relatives
AuthorHasanovic, Edina
Thesis advisorPumberger, Simone
Published2017
Date of SubmissionJuly 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Magersucht / Betreuung / Angehörige / Rehabilitationsphase
Keywords (EN)Anorexia nervosa / care / relatives / relapse prevention
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Der Begriff Magersucht ist eine psychische Störung, welche häufig Jugendliche zwischen 14 bis 16 Jahren betrifft. Die typischen Kennzeichen dieser Erkrankung sind, dass die Gewichtsabnahme bewusst angestrebt wird und gleichzeitig die Angst vor dieser besteht. Das Ziel ist es, die pflegerischen Aspekte bei erkrankten Anorexie Jugendlichen und ihrer Angehörigen aufzuzeigen. Für die vorliegende Arbeit wurde eine systematische Literaturrecherche verfasst. Außerdem wurden Literaturen, die älter als 10 Jahre sind, ausgeschlossen. Zum Suchen von Werke und Studien wurde die deutsche sowie die englische Sprache herangezogen. Die Ergebnisse zeigen eine Vielfalt in der Betreuung von Magersucht erkrankten Jugendlichen, sowie der Unterstützung von Angehörigen. In der Rehabilitationsphase ist das Vertrauen zwischen Pflegepersonal und Anorexie Patientinnen und Patienten äußerst wichtig. Nicht nur die Beziehung zum Betroffenen, sondern auch die Betreuung der Eltern stellen hohe Prioritäten an das Pflegepersonal dar. Außerdem ist zu erwähnen, dass Essstörungen nicht primär durch Medien verursacht werden. Es gibt Argumente und Aussagen, dass Medien hierfür ein Auslöser sein können.

Abstract (English)

The term anorexia is a mental illness, which often affects teenagers between 14 and 16 years. The typical characteristic of this disease is that the weight loss is deliberately struggled and at the same time the fear of a weight increase. The aim of the study is to show the nursing aspects of anorexic adolescents and their relatives. A systematic literature search was written for this script. Literatures that are older than 10 years have been excluded. German as well as English words were used to search literatures and studies. The results show a variety in the care of young people suffering from anorexia as well as the support of relatives. At the rehabilitation phase is trust between nursing staff and anorexic patients extremely important. Not only the relationship with the patient is significant, but also the care of parents very important. It should also be mentioned that eating disorders are not primarily caused by media. There are arguments and statements that media could be a trigger for this.