Bibliographic Metadata

Title
Polytrauma und die psychischen Folgen danach
Additional Titles
Polytrauma and the psychic consequences afterwards
AuthorHofbauer, Victoria
Thesis advisorPumberger, Gerhard
Published2017
Date of SubmissionJuly 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Polytrauma / Psychische Folgen / Pflegerische Herausforderung
Keywords (EN)Polytrauma / Psychological consequences / Care
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Einleitung

Schwerverletzte stellen eine beachtenswerte Anzahl der Patientinnen und Patienten in Österreich dar, mit fast 7.500 Betroffenen im Jahr 2015. Die Polytraumatisierten leiden sehr oft an psychischen Folgen und erfahren erhebliche Auswirkungen, sowie Beeinträchtigungen in ihrem Leben.

Ziel der Untersuchung

Als Ziel der Bachelorarbeit 1 möchte die Autorin auf die Notwendigkeit und Herausforderung der pflegerischen Maßnahmen bei Patientinnen und Patienten nach einem Polytrauma und auf die daraus erfahrenen psychischen Auswirkungen der Betroffenen eingehen und näher erläutern.

Methodik

Es wurde eine systematische Literaturrecherche in verschiedenen wissenschaftlichen Datenbanken vorgenommen. Die Suche wurde anhand von bestimmten Ein- und Ausschlusskriterien, sowie Operatoren eingeschränkt.

Ergebnisse

Die Auswirkungen von polytraumatisierten Patientinnen und Patienten sind vielfältig. Vor allem leiden die Betroffenen unter psychischen Folgen. Diese reichen von einer akuten Belastungsreaktion oder einer posttraumatischen Belastungsstörung, bis hin zur Depression oder Angststörungen. Dabei hat die Notwendigkeit der Pflege einen sehr wichtigen Aspekt. Die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen müssen konstruktiv gestärkt und je nach Krankheit spezielle Maßnahmen durchgeführt werden.

Schlussfolgerungen mit Implikationen für die Praxis

Die Polytraumatisierten mit psychischen Folgen leiden viele Jahre danach oft noch immer an den Auswirkungen. Mit zeitgerechten und adäquaten Maßnahmen versuchen Pflegepersonen den Folgen entgegenzuwirken.

Schlüsselwörter: Polytrauma, Psychische Folgen, Pflegerische Herausforderung

Abstract (English)

Introduction

In 2015 almost 7500 people build a major number of patience, which got injured very bad. These polytraumatic people often suffer psychological diseases or other major consequences, like reduction of life quality.

Goal of the study

The author´s goal of the first bachelor project is to draw attention to the importance of nursing measures, considering patients which suffer of polytrauma and the psychological consequences after.

Methods

There have been a systematically research in different literatures and data bases. The search of this specific data has been restricted through different criteria´s and operators.

Results

Most of the time polytrauma has lots of different consequences and very often it includes psychological trauma. Those symptoms go from acute stress reaction and posttraumatic stress disorder to depression and anxiousness. Especially then, the nursing measures play an important role. Every patient and trauma is different and for that reason it also should be treated differently.

Conclusion

Even after years the polytraumatic patience with psychological disorder are still restricted. With the help of proper and modern measures, nurses can improve the situation of patience which suffered or still suffer of a poly trauma.

Keywords: Polytrauma, Psychological consequences, Care