Bibliographic Metadata

Title
Physikalische und technische Grundlagen von WLAN-Detektoren und deren mögliche Auswirkungen auf die Bildqualität
Additional Titles
Physical and technical basics of wireless LAN detectors and their possible effects on image quality
AuthorFortacz, Markus
Thesis advisorSpasic, Sabine
Published2018
Date of SubmissionMarch 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)WLAN / Detektor / Bildqualität / Strahlendosis / Automatic Exposure Detection / Detective Quantum Efficiency / Szintillator / Fotodiode / Halbleiter / Datenübertragung / Implementierung / Datenverlust / Datenschutz / DR-System / Festkörperdetektor / Flachbilddetektor / Speicherfoliendetektor / CR-System / Dosisreduktion
Keywords (EN)WLAN / detector / image quality / radiation dose / Automatic Exposure Dose / Detective Quantum Efficiency / scintillator / photodiode / semiconductor / data transfer / implementation / data loss / data security / DR-system / solid state detector / flat panel detector / photostimulated luminescence detector / CR-system / dose reduction
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit den physikalischen Prozessen und technischen Bestandteilen von WLAN-Festkörperdetektoren und deren Auswirkungen auf die Bildqualität. Außerdem werden die Problematik und die Voraussetzungen in Bezug auf die Implementierung eines WLAN-Detektorsystems erläutert und analysiert. Beim Vergleich mit herkömmlichen Detektorsystemen (CR-Systeme) werden Vorteile der WLAN-Detektoren in Bezug auf Effizienz, Bildqualität und Dosisreduktion ausgeführt.

Das Ziel dieser Arbeit ist es, der Leserin bzw. dem Leser Wissenswertes im Bereich der Festkörperphysik, technisches Verständnis der Bauweise aktueller Detektor-Technologien, gesetzliche und herstellerbezogene Implementierungs-vorgaben, Anwendung und Workflow zur Erstellung des bestmöglichen Bildes unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes und den Vorzug von WLAN-Detektoren gegenüber Speicherfoliendetektoren zu vermitteln. Insbesondere ist es ein Ziel dieser Bachelorarbeit, dem radiologisch-technischen Personal wichtige Erkenntnisse über die Arbeitseffizienz mit WLAN-Detektoren und die entsprechende Parameterwahl zu vermitteln.

Die Basis dieser Arbeit bezieht sich auf die Analyse und Ausarbeitung fachliterarischer Werken im Bereich der Festkörperphysik (Kittel, Kopitzki) sowie aktueller Studien. Außerdem sind grundlegende Erkenntnisse aus Informationen der Herstellerfirmen sowie Artikel einschlägiger Zeitschriften gewonnen worden. Datenbanken (Science Direct, Pubmed, Springerlinks) erwiesen sich ebenfalls als bedeutungsvolle Informationsquellen.

Die Auswertung der genannten Literatur führte zu dem Ergebnis, dass die Fortschritte im Bereich der WLAN-Flachbildtechnologie eine signifikante Änderung in der Arbeitsweise des radiologisch-technischen Personals sowie in Bezug auf die Bildqualität im Zusammenhang mit Dosisreduktion zur Folge haben.

Der Workflow von Radiologietechnologinnen und Radiologietechnologen wird deutlich verbessert und die Effizienz gesteigert. Dies hat zur Folge, dass der Patientinnendurchsatz bzw. Patientendurchsatz bis zu einem Faktor von drei gesteigert werden kann.

Diese Bachelorarbeit kommt ebenfalls zu dem Ergebnis, dass die Implementierung eines WLAN-Detektorsystems in eine bestehende radiologische Abteilung einiger Voraussetzungen in Bezug auf die WLAN-Übertragungsrate bedarf sowie bauliche Vorgaben erfordern kann.

Somit lässt sich schlussfolgern, dass ein WLAN-Detektorsystem zwar mit Vorteilen verbunden ist, jedoch eine Abwägung in Hinblick auf das betreffende Einsatzgebiet bzw. auf den jeweiligen Untersuchungsbereich, erfolgen sollte, damit eine erfolgsorientierte Entscheidung zur Detektorsystemwahl getroffen werden kann.

Abstract (English)

This thesis deals with the physical processes and the technical components of a wireless LAN flat panel detector and its effects on the image quality. Furthermore the difficulty and requirements of the implementation of a wireless LAN flat panel detector is analyzed and exemplified. With the comparison of conventional detector systems (CR-systems) the benefits of wireless LAN detectors in matters of efficiency, image quality and dose reduction are conducted.

The aim of this thesis is to acquaint the reader with known facts about solid state physics, technical understanding of the construction of recent detectors, lawful and manufacturer-specific regulations of implementation, the utilization and the workflow of creating a best possible image under consideration of the radiation protection and the preference of wireless LAN detectors compared to photostimulated luminescence detectors. Particularly, it was an aim of this thesis to transfer insights of work efficiency with wireless LAN detectors and the appropriate choice of parameters to the radiologic technical personnel.

The basis of this thesis pertains to the analysis and elaboration of technical and specialist literature in the range of solid state physics (Kittel, Kopitzki) plus recent studies. Moreover fundamental insights are gained from information of the manufacturing company as well as articles from relevant magazines. Databases (Science Direct, Pubmed, Springerlinks) proved to be likewise a significant source of information.

The workflow of radiotechnologists was highly improved and the efficiency increased. As a result the examined patient number tripled.

This thesis also arrives at the conclusion that the implementation of a flat panel detector system in an established radiologic department could lead to restrictions of the wireless LAN transfer rate as well as particular constructional specifications.

As a conclusion it is reasonable to say that a wireless LAN detector system brings characteristic advantages, but it is important to balance the adequate field of application, respectively the area of examination, to make the most success-oriented detector system decision.