Bibliographic Metadata

Title
Reduktion von externer Ventrikeldrainage-assoziierter Infektionen
Additional Titles
Reduction of external Ventricular Drainage-associated Infections
AuthorRabenseifner, Denise
Thesis advisorRebitzer, Gerlinde
Published2018
Date of SubmissionMay 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Externe Ventrikeldrainage / Infektionsrisiko / Intrakranieller Druck / Zerebraler Perfusionsdruck
Keywords (EN)external ventricular drain / risk of infection / intracranial pressure / cerebral perfusion pressure
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Diese Arbeit beschäftigt sich mit einer externen Ventrikeldrainage, mit dem zentralen Fokus auf das Infektionsrisiko. Im Zuge dessen wird auf das Drainagesystem allgemein eingegangen, sowie Empfehlungen mit dem Umgang einer EVD ausgesprochen. Im weiteren Verlauf wird der intrakranielle Druck und der zerebrale Perfusionsdruck thematisiert.

Ziele: Das Ziel diese Arbeit ist eine Darstellung der Faktoren die zu einer EVD-assoziierten Infektion des Zentralen Nervensystem führen. Im Zuge dessen werden die Indikationen, Kontraindikationen und Komplikationen einer EVD erläutert. Weiters soll der Umgang einer EVD dargelegt werden, welcher eine Infektionsminimierung bewirkt. Erzielt wird auch eine Darstellung des Zusammenhangs zwischen dem intrakraniellen Druck und dem zerebralen Perfusionsdruck, sowie eine Begriffserklärung durchgeführt. Anschließend werden die Fehlerquellen der ICP-Messung erläutert und Möglichkeiten zu Verhinderung dieser Fehlerquellen erarbeitet.

Zuletzt wird ein Pflegestandard mit den Ergebnissen dieser Arbeit verglichen und anschließend eine Empfehlung an die Praxis ausgeschrieben.

Erkenntnis: Eine EVD ist aus vielen verschiedenen Gründen indiziert, wie bei einer Subarachnoidalblutung oder einem Schädel-Hirn-Trauma. Die Hauptkomplikation einer EVD ist eine Infektion, diese kann durch antibiotikaimprägnierte und silberimprägnierte Katheter, sowie mit diversen Protokollen minimiert werden. Herauskristallisiert wurde, dass die Liegedauer des Katheters wesentlich eine EVD-assoziierte Infektion begünstigt.

Schlussfolgerung: Eine Infektion kann jeden Patienten und jede Patientin mit einer externen Ventrikeldrainage betreffen, wodurch die Evaluierung der Indikationsstellung und der Liegedauer sowie das korrekte Handling wesentliche Aspekte darstellen.

Abstract (English)

Background: This thesis deals with an external ventricular drainage, focusing on the risk of infection. In the course of this the drainage system is generally described, as well as recommendations pronounced with the handling of an EVD. In the further course, the intracranial pressure and the cerebral perfusion pressure are discussed.

Goals: The aim of this thesis is a presentation of the factors leading to an EVD-associated infection of the central nervous system. In the course of this, the indications, contraindications and complications of an EVD are explained. Furthermore, the handling of an EVD should be explained, which causes a minimization of infection. A description of the relationship between intracranial pressure and cerebral perfusion pressure and a definition of the term is also provided. Subsequently, the sources of error of the ICP measurement are explained and possibilities for preventing these sources of error are worked out.

Lastly, a standard of care is compared with the results of this thesis, followed by a recommendation to practice.

Findings: An EVD is indicated for many different reasons, such as subarachnoid hemorrhage or traumatic brain injury. The main complication of an EVD is an infection, which can be minimized by antibiotic-impregnated and silver-impregnated catheters, as well as various protocols. It was crystallized that the length of stay of the catheter significantly favors an EVD-associated infection.

Conclusion: An infection can affect any patient with external ventricular drainage, making evaluation of the indication and duration of the catheter, as well as proper handling essential.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.