Bibliographic Metadata

Title
Einfluss der Schlafdauer auf Übergewicht und Adipositas bei Jugendlichen
Additional Titles
Influence of sleep duration on overweight and adiposity of adolescents
AuthorBerger, Sabrina
Thesis advisorHalbmayr-Kubicsek, Ursula
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Übergewicht / Adipositas / Jugendliche / Schlafdauer
Keywords (EN)Overweight / Obesity / Adolescence / Sleep duration
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Einleitung:

Die steigende Anzahl der übergewichtigen oder adipösen Jugendlichen entwickelt sich zu einem immer größer werdenden Problem im Gesundheitswesen. In der Literatur wird der Einfluss der Schlafdauer auf den Ernährungszustand häufig genannt und diskutiert. Diese Forschungsarbeit soll den Zusammenhang zwischen der Schlafdauer und deren Einfluss auf den Ernährungszustand bei Jugendlichen anhand 16 verschiedener Studien darstellen.

Methode:

Es wurde eine systematische Literaturrecherche in den drei Datenbanken PubMed, CINAHL und Academic Search Elite von November 2017 bis Jänner 2018 durchgeführt. Daraus wurden zehn Querschnitt-, vier Längsschnitt- und zwei Kohortenstudien ausgewählt und im Anschluss analysiert.

Ergebnisse:

Das Risiko für Übergewicht und Adipositas verringert sich bei längerer Schlafdauer. Dies konnte sowohl in Longitudinalstudien als auch in Querschnittstudien nachgewiesen werden. Einige Studien kommen zu dem Resultat, dass die Schlafdauer in einem u-förmigen Zusammenhang mit dem Ernährungszustand steht. Die Ergebnisse sind großteils vom Geschlecht und vom Alter abhängig.

Diskussion:

Die Ergebnisse der Studien zeigen sowohl einen linearen, u-förmigen, als auch einen longitudinalen Zusammenhang zwischen der Schlafdauer und Übergewicht beziehungsweise Adipositas. Somit stellt die Schlafdauer einen wichtigen Anknüpfpunkt zur Prävention von Übergewicht und Adipositas dar. Jugendliche und Eltern sollen über die Relevanz von Schlaf und über eine gute Schlafhygiene aufgeklärt werden. Weitere Forschungen zur Kausalität zwischen dem Gewicht und der Schlafdauer sind notwendig, um die Ergebnisse zu verdeutlichen. Dabei soll auf Einfluss- und Umweltfaktoren sowie auf eine objektive Messung der Schlafdauer geachtet werden.

Abstract (English)

Aim:

The growing number of overweight and obese adolescents develops into a genuine problem of medical concerns. In medical literature the influence of sleep duration on overweight and obesity is frequently mentioned and discussed. This research paper will examine the relation between sleep duration and the nutritional status of adolescents with the aid of 16 scientific papers.

Method:

The literature was conducted with a systematic research in three different databases. Articles were researched in PubMed, CINAHL and Academic Search Elite from November 2017 till January 2018. Ten cross-sectional-, four longitudinal- and two cohort-studies were selected and analysed afterwards.

Results:

The longer the sleep duration is, the more decreases the risk of overweight and obesity for adolescents. These results appear in cross-sectional and longitudinal studies. Some studies come to the result, that sleep duration and the nutritional status have an u-shaped relationship. Most of the results are influenced by gender and age.

Discussion:

The results of the studies show a linear, u-shaped and longitudinal relation between sleep duration and overweight or obesity. Therefore, sleep duration presents an important aspect for the prevention of overweight and obesity. Adolescents and parents should be informed about the importance of sleep and a good sleeping hygiene. More research is needed to discover the causality between weight and sleep duration. Moreover, prospective studies should consider the influencing and environmental factors and the objective measurement of sleep duration.