Bibliographic Metadata

Title
Einfluss von Aromapflege auf postoperative Übelkeit
Additional Titles
Effect of aromatherapy on postoperative nausea
AuthorFliesser, Ines
Thesis advisorHalbmayr-Kubicsek, Ursula
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Aromapflege / postoperative Übelkeit
Keywords (EN)aromatherapy / postoperative nausea
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Postoperative Übelkeit stellt eine der häufigsten Sorgen für Patientinnen und Patienten mit Operationen dar und tritt bei etwa 10 bis 80% der Patientinnen und Patienten, je nach Anzahl der Risikofaktoren, auf. Sie wird verbunden mit erhöhten Komplikationen, persönlicher Notlage und verspäteter Verlegung und Entlassung aus dem Krankenhaus. Zu den Konsequenzen zählen unter anderem Dehydratation, Aspiration und Wunddehiszenzen.

Die Behandlung mit Antiemetika wird mit zahlreichen Nebenwirkungen und hohen Kosten assoziiert. Eine alternative Möglichkeit um postoperative Übelkeit zu lindern stellt Aromapflege dar. Die Anwendung ätherischer Öle soll mit wenig Nebenwirkungen und einer erhöhten Patientenzufriedenheit verbunden sein.

Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, mittels Literaturrecherche und Ergebnissynthese den Einfluss der Aromapflege auf postoperative Übelkeit zu ermitteln. Nach Definition der Forschungsfrage und Ableitung der Suchwörter wurde eine Literaturrecherche in den Datenbanken Medline via PubMed, Cumulative Index to Nursing and Allied Health Literature (CINAHL) und Academic Search Elite durchgeführt. Nach Filterung und anschließender Bearbeitung der relevanten Literatur erfolgte eine Synthese der Ergebnisse. Abschließend wurden die Ergebnisse diskutiert.

Die Ergebnisse bringen einen weitgehend positiven Einfluss von Aromapflege auf postoperative Übelkeit hervor. Viele Studien können eine Linderung der Übelkeit angeben. Trotzdem können einige andere Studien keinen positiven Einfluss belegen. Eine eindeutige Antwort ist ausständig.

Als Grund dieser teilweise widersprüchlichen Ergebnisse werden am häufigsten die geringe Anzahl von Teilnehmenden an den Studien, unpassende Studiendesigns und die Abhängigkeit von der persönlichen Einstellung der Teilnehmenden angegeben. Auch das Verständnis für die Entstehung postoperativer Übelkeit und der Risikofaktoren ist teilweise unklar. Um eindeutige Ergebnisse zu erzielen besteht weiterer Forschungsbedarf.

Abstract (English)

Postoperative nausea is one of the most common issues of patients after surgery. About 10 to 80%, depending on the amount of risk factors, suffer from it. Postoperative nausea is associated with increased complications, personal distress and delayed transfer or discharge from the hospital. Consequences for the patients include dehydration, aspiration and wound dehiscence.

The therapy with antiemetics is associated with various side effects and increased costs. An alternative modality to relieve postoperative nausea is aromatherapy. The use of essential oils is related with little side effects and an increased patient satisfaction.

The aim of this bachelor thesis is to find out about the effect of aromatherapy on postoperative nausea. A research question was defined and search terms were derivated. Afterwards a literature research in the databases Medline via PubMed, Cumulative Index to Nursing and Allied Health Literature (CINAHL) and Academic Search Elite was conducted. After filtering and processing the data a synthesis was performed. At the end, the findings were discussed.

A widely positive effect of aromatherapy on postoperative nausea was found. Many studies could determine an alleviation of nausea after the use of essential oils. Despite of that, other studies could not detect such an influence. A clear answer is still lacking.

Reasons for those contradictory results include small sample sizes in the studies, inappropriate study designs and the dependence from the personal attitude to aromatherapy from the participants. What is more, there is a lack of understanding for the development of postoperative nausea and the risk factors. Further research is needed for clear results.