Bibliographic Metadata

Title
Der Umgang mit Sterben, Tod und Trauer während der Berufspraktika, anhand von Fallbeispielen unter Studierenden der Radiologietechnologie
Additional Titles
Dealing with dying, death and grief during internships, using case studies among students of radiology technology
AuthorBöhnel, Paula
Thesis advisorUnterhumer, Gerold
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Erfahrung der Studierenden / Umgang mit Sterben / Tod und Trauer / Gegenmaßnahmen / Trauerreaktionen / Posttraumatische Belastungsstörung
Keywords (EN)Experience of students / Dealing with dying / death and grief / Countermeasures / Grief reactions / Posttraumatic stress disorder
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Das Versterben von Patientinnen und Patienten ist ein laufendes Thema im Bereich der Radiologietechnologie. Da Studierende im Rahmen ihrer Ausbildung dazu verpflichtet sind Praktika zu absolvieren, kann es vorkommen, dass diese mit dem Tod von Patientinnen und Patienten konfrontiert werden. Im Zuge dieser Bachelorarbeit soll dargestellt werden, wie Studierende mit dem Ableben eines Patienten oder einer Patientin im Praktikum umgehen und ob Unterstützung seitens der Fachhochschule vorhanden ist, beziehungsweise notwendig wäre.

Anhand von drei Experten- und Expertinnen Interviews soll dieses Thema erarbeitet werden. Einschlusskriterien für die Befragung waren ein ordentliches Studium im Studiengang „Radiologietechnologie“ an der Fachhochschule Campus Wien, sowie die Anwesenheit beim Tod eines Patienten, oder einer Patientin. Die Auswertung erfolgt nach der Methode von Meuser und Nagel. Hierbei wird das aufgezeichnete Gespräch transkribiert und anschließend paraphrasiert. Anhand dieser Paraphrasen werden durch die Unterteilung in Betriebs- und Kontextwissen, Prognosen und Diagnosen erstellt.

Anhand der vier Dimensionen, (1) soziales Umfeld, (2) Vorerfahrung, (3) Gefühle während dem Ereignis und (4) Gegenmaßnahmen konnte gezeigt werden, dass die Erfahrung mit dem Tod während der Ausbildung eine wichtige Rolle spielt und diese für den späteren Berufsalltag wichtig ist. Die Studierenden konnten im Allgemeinen gut mit dem Ableben der Patienten umgehen. Ein Gespräch über das Erlebte mit dem sozialen Umfeld und der Praktikumsstelle, hat den Studierenden geholfen die Situation zu verarbeiten.

Abstract (English)

The dying of patients is an ongoing topic in the field of radiology technology. Since students are required to complete internships as part of their training, they may be confronted with the death of patients. In the course of this bachelor thesis it will be shown how students deal with the demise of a patient in the internship and whether there is support from the University of Applied Sciences or would be necessary.

Based on three expert interviews, this topic will be developed. Inclusion criteria for the survey were a proper study in the degree program "Radiology Technology" at the University of Applied Sciences Campus Vienna, as well as the presence in the loss of a patient. The evaluation is carried out according to the method of Meuser and Nagel. Here, the recorded conversation is transcribed and then paraphrased. Based on these paraphrases are created by dividing into operational and contextual knowledge, forecasts and diagnoses.

Based on the four dimensions, (1) social environment, (2) prior experience, (3) feelings during the decease, and (4) countermeasures, it could be shown that the experience of death plays an important role during the training and this for the later Everyday work is important. The students were generally able to deal well with the demise of the patients. A conversation about the experience with the social environment and the internship, helped the students to handle the situation.