Bibliographic Metadata

Title
Prozess zur Herstellung, Aufreinigung und Abfüllung von fibroblast growth factor 2 mittels E. coli - Gefriertrocknung
Additional Titles
The process of manufacturing, purifying and aseptic filling of fibroblast growth factor 2 in E. coli - Lyophilization
AuthorKahlbacher, Andrea
Thesis advisorMaurer, Michael ; Bliem, Rudolf Friedrich
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Fibroblast growth factor 2 / Gefriertrocknung / SOP / MBR / URS / Gefahrenanalyse / R&I
Keywords (EN)Fibroblast growth factor 2 / lyophilization / SOP / MBR / URS / risk analysis / P&ID
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Im Zuge der Bachelorarbeit wurde ein Plan zur Herstellung eines rekombinanten Proteins

(fibroblast growth factor 2) in E. Coli konzipiert. Die relevanten Prozessschritte dafür wurden

aufgeteilt und von unterschiedlichen Mitgliedern der Gruppe ausgearbeitet. In der

vorliegenden Arbeit steht die Gefriertrocknung im Fokus.

Der Gefriertrocknung liegt der Prozess der Sublimation zugrunde. Dabei gefriert man das

flüssige Produkt im ersten Schritt, um es anschließend bei sehr niedrigen Drücken vom festen

in den gasförmigen Zustand zu bringen. Die Sublimation kann wiederum in zwei Schritte

unterteilt werden: In der Primär- oder Haupttrocknung wird ein Vakuum angelegt, sodass das

enthaltene Wasser unter dem Gefrierdruck sublimiert. In der darauffolgenden Sekundär- oder

Nachtrocknung kommt es zu einer Erwärmung, wodurch auch stärker gebundenes Wasser aus

dem Produkt sublimieren kann. Am Ende des Trocknungsprozesses wird die Kammer mit

Stickstoff gefüllt, um eine Kontamination vor dem Verschließen mit den Lyo-Stopfen und

dem anschließenden Verbördeln zu verhindern.1

Im R&I-Fließschema sind die für den Prozessschritt notwendigen Bauteile graphisch

dargestellt. Die URS (User Requirement Specification) listet die Anforderungen der einzelnen

Elemente des Prozessschrittes auf. Der MBR (Master Batch Record) beschreibt die einzelnen

Arbeitsschritte während der Lyophilisierung. Davon leitet sich der BPR (Batch Production

Record) ab, der der Produktion zur Dokumentation der Durchführung dient. Als letzter Schritt

wurde noch eine SOP (Stand Operating Procedure) erstellt, die die Herstellungsschritte näher

erklärt.

In einer Gruppenarbeit wurden abschließend noch eine Risikoanalyse und ein Ishikawa-

Diagramm, zur Visualisierung von möglichen Risikoursachen, angefertigt.

Abstract (English)

This bachelor thesis is part of group effort to manufacture, purify and fill fibroblast growth factor, as well as to focus on the lyophilization of the product. It consists of a P&ID, URS, MBR, SOP and risk analysis.

The lyophilization happens in multiple stages: First, the product is frozen. Then, the pressure is continuously lowered until a vacuum is reached in the main drying phase. This vacuum accelerates the sublimation of water in the product. In the secondary drying phase the temperature is raised to remove unfrozen water molecules.