Titelaufnahme

Titel
Begleitung und Betreuung von PatientInnen mit Kniegelenksersatzoperationen
Weitere Titel
Care and support of patients undergoing total knee replacement surgery
AutorInnenBrandl, Nina
GutachterMarkovic, Ena
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Knietotalendoprothese / Betreuung und Begleitung / Pflegepersonen / Orthopädie
Schlagwörter (EN)Total knee replacement / Taking care / Nursing care
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Immer mehr Menschen lassen sich aufgrund einer Arthrose im Knie ihr Gelenk durch eine künstliche Prothese ersetzen. Jedoch können im Zuge der Behandlung mehrere Probleme entstehen. Angst und Schmerzen können sich auf das Wohlbefinden der PatientInnen auswirken, so wie die Ungewissheit bezüglich der Versorgung nach dem Krankenhausaufenthalt. Ziel dieser Arbeit war es, herauszufinden, wie Gesundheits- und Krankenpflegepersonen PatientInnen mit einer Kniegelenksersatzoperation begleiten und betreuen sollten, um ihnen einen problemlosen perioperativen Verlauf gewährleisten zu können.

Mittels einer Literaturrecherche konnten zahlreiche Studien gefunden werden, die sich mit der Begleitung und Betreuung von PatientInnen mit einer Kniegelenksersatzoperation beschäftigten. Dabei konnte festgestellt werden, dass vor allem durch die Implementierung einer adäquaten Patientenedukation die Ängste, Unsicherheiten und sogar postoperative Schmerzen reduziert werden konnten. Weiters wurden spezielle Assessmentprogramme angewendet, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Zusätzlich dazu ist das interdisziplinäre Arbeiten mit PatientInnen mit einer Knietotalendoprothese besonders wichtig, um alle Behandlungsaspekte aufeinander abstimmen zu können. Das ist vor allem auch bei der Planung und Organisiation der bevorstehenden Entlassung der PatientInnen wichtig, um sie so gut wie möglich auf den Verlauf nach dem Krankenhausaufenthalt vorzubereiten.

Unter Berücksichtung aller Aspekte der Begleitung und Betreuung, kann es Pflegepersonen demnach gelingen, den Behandlungsverlauf der Betroffenen problemloser zu gestalten.

Zusammenfassung (Englisch)

More and more people suffer from osteoarthritis in the knee and therefore have to replace their joint by an artificial prosthesis. However, in the course of treatment several problems may arise. Anxiety, pain and the insecurity about care after hospitalization can affect the well-being of patients. That is why the aim of this bachelortheses was to find out how nursing staff should support and assist patients with a total knee replacement in order to ensure a smooth perioperative course.

After review of the literature numerous studies have been found, which dealt with taking care and support of patients with a total knee replacement. Those showed that, especially through the implementation of adequate patient education fears, insecuritys and even postoperative pain could be reduced. Furthermore, special assessment programs were used to avoid possible complications. In addition, interdisciplinary work in patients with a total knee replacement is particularly important to be able to coordinate all kinds of treatment. This is especially important for planning and organizing the upcoming discharge of the patient in order to prepare them as well as possible for the course after the hospitalization.

Taking into account all aspects of support and taking care, nursing staff can succeed in making the course of the treatment of patients undergoing total knee replacement without difficulties.