Bibliographic Metadata

Title
Schmerzmanagement und pflegerische Kompetenz am Beispiel der Aromapflege bei chronischen Tumorschmerzen
Additional Titles
Pain-management and nursing competence at the example of aromatic care in case of chronic cancer pain
AuthorKurt, Hande
Thesis advisorPfeifer-Rabe, Marlene
Published2017
Date of SubmissionJuly 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Schmerzmanagement / Tumorschmerz / Psychoonkologie / Progredienzangst / Biopsychosoziales Modell / Aromapflege
Keywords (EN)pain-management / canser pain / psycho-oncology / biopsychosocial model / aromatic care
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Phänomen Schmerz, welcher sich chronisch prägt und durch Tumore verursacht wird. Somit werden in den folgenden Seiten chronische Tumorschmerzen und deren körperliche, psychische, soziale sowie spirituelle Bedeutung für die Tumorpatientinnen und Tumorpatienten anhand des Biopsychosozialen Modelles nach ENGEL näher erörtert.

Infolgedessen wird ebenso das Phänomen Angst, welches bei chronisch ausgeprägten Tumorschmerzen vorkommt, nach PEPLAU erläutert. Die Bedeutung dieses Phänomens in der Psychoonkologie, wird als Progredienzangst geprägt. Daher werden dies und dessen Behandlung durch pflegerische Interventionen ausführlich in dieser Arbeit beschrieben.

Zusätzlich werden anhand dieser Arbeit optimale Assessmentinstrumente, die von dem gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege angewendet werden und zur Einschätzung und Erfassung der chronischen Tumorschmerzen dienen, im Rahmen des Schmerzmanagements aufgezeigt. Dabei wird die Rolle des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege beim Schmerzmanagement kritisch hinterfragt und die Bedeutung des optimalen Schmerzmanagements für die Betroffenen beschrieben.

Außerdem behandelt diese Arbeit auch die Aromapflege, die mit ihren verschiedenen Anwendungsformen als komplementäre Methode im eigenverantwortlichen und mitverantwortlichen Tätigkeitsbereich anhand der pflegerischen Kompetenz ihren Einsatz findet, in dem sie zur Schmerzlinderung und Angstreduzierung eingesetzt wird.

Abstract (English)

This Thesis deals with the phenomenon of pain , which occurs chronically and is caused by a tumor. The following pages will therefore be explaining chronical cancer pain and its physical, psychological, social as well as spiritual significance for cancer patients, by making use oft the biopsychosocial model by ENGEL.

Consequently this thesis will also deal with the phenomenon of anxiety, which occurs with far developed chronic cancer pain, explained by PEPLAU. The definition of this phenomenon in psycho-oncology is called ‚Progredienzangst‘. As a result this thesis will display the latter and the treatment for it through nursing interventions.

Furthermore, the optimal assessmentinstruments, which are being applied by the higher service of the health and nursing department in order to assess and comprehend chronical cancer pain, will be evaluated in the context of pain management.

In the process of this, the role of the higher service of the health and nursing department in the pain management sector, will be questioned critically and the importance of optimal pain management for patients will be described.

Moreover, this thesis deals with aroma care, which, with its different forms of application, finds usage as a complementary method in the independent as well as jointly responsible field of activity by the nursing competence to relieve pain and reduce anxiety.