Titelaufnahme

Titel
Morbus Alzheimer - Pflegerische Interventionen bei behavioralen und psychologischen Symptomen der Demenz (BPSD)
Weitere Titel
Alzheimer´s Disease - Nursing interventions on behavioral and psychological symptoms of dementia (BPSD)
AutorInnenUrbanetz, Karoline
GutachterAlder, Andrea
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuli 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Demenz / Morbus Alzheimer / Pflegerische Interventionen / BPSD
Schlagwörter (EN)Dementia / Alzheimer´s Disease / Nursing interventions / BPSD
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Diese Arbeit befasst sich mit Morbus Alzheimer und den infolge dessen auftretenden behavioralen und psychologischen Symptomen der Demenz, den Auswirkungen auf die Pflegenden und den pflegerischen Interventionen um BPSD entgegenzuwirken und zu mildern.

Ziel: Das vorrangige Ziel ist anhand der aktuellen Forschungsergebnisse einen Überblick zu geben, wie das Pflegepersonal behaviorale und psychologische Symptome der Demenz erlebt und weiters welche pflegerischen Maßnahmen sich im Umgang damit eignen. Außerdem soll diese Übersicht darauf hinweisen, wie wichtig es ist Personal gut auszubilden und ausreichend Fachwissen zu lehren, um einen korrekten Umgang mit dieser vulnerablen PatientInnengruppe sicherzustellen.

Methode: Zur Bearbeitung der Forschungsfragen wurde eine systematische Literaturrecherche in Datenbanken der österreichischen Nationalbibliothek, der Bibliothek der FH Campus Wien, der Universitätsbibliothek der Universität Wien sowie der Medizinischen Universität Wien durchgeführt. Ferner wurden bei der Recherche auch die Quellenverweise der verwendeten Literatur miteinbezogen.

Ergebnisse: Pflegefachpersonen durchleben verschiedene Emotionen beim Umgang mit Menschen mit Demenz und haben unterschiedliche Strategien entwickelt, um mit diesen Gefühlen umzugehen. Eine adäquate Ausbildung sowie ein guter Rückhalt im Team wirken sich positiv auf das Erleben aus. Als pflegerische Interventionen werden „verstehende Diagnostik“, „Assessmentinstrumente zur Erfassung von herausforderndem Verhalten“, „Validieren“, „Erinnerungspflege“, „Berührung, Basale Stimulation, Snoezelen“, „Bewegungsförderung“ sowie „pflegerisches Handeln in akuten psychiatrischen Krisen von Menschen mit Demenz“ empfohlen.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: This thesis deals with Alzheimer’s disease, behavioral and psychological symptoms of dementia and how to prevent and reduce them. Furthermore what impact BPSD has on nurses and how they deal with it.

Aim: The aim is to give an overview of how nurses experience BPSD and what nursing interventions are suitable to have a positive impact on people with dementia. This paper should also point out how important it is that nurses have a proper education and adequate know-how to deal correctly with this vulnerable group of patients.

Method: A systematic literature review in electronic databases of the national library of Austria, the library of FH Campus Wien, the library of the University of Vienna and library of the Medical University of Vienna was used to provide answers to the research questions. Research also includes references mentioned in the used literature.

Results: Nurses go through different emotions while interacting with people with dementia and developed strategies to deal with those feelings. A good education and support in the nursing team have a positive impact on the experience. “Understanding diagnostics”, “assessment scales in dementia”, “validation”, “reminiscence”, “therapeutic touch, basal stimulation, snoezelen”, “physical exercise” and “nursing actions in acute psychiatric crisis of people with dementia” are recommended as nursing interventions on behavioral and psychological symptoms of dementia.