Titelaufnahme

Titel
Die Kraft der Berührung - Die Auswirkungen der Känguru-Pflege auf die Atmung, die Ernährung, die Schmerzen und den Stress der Frühgeborenen
Weitere Titel
The Power of Touch: The Effect of Kangaroo Care on the Breathing, Feeding, Pain and Stress of Premature Infants
AutorInnenUzun, Bianca Daniela
GutachterUnger, Dorrit
Erschienen2017
Datum der AbgabeAugust 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)"känguru-pflege" / "atmung bei frühgeborene" / "ernährung bei frühgeborene" / "schmerzen und stress bei frühgeborene" / "auswirkung der känguru-pflege"
Schlagwörter (EN)„kangaroo care effects on preterm children“ / „kangaroo care and prematures“ / „effects of the kangaroo care on the physiological functions of prematures“ / „benefits of the kangaroo care“ / "breathing preterm babies" / "stress in preterm babies" / "pain in preterm babies"
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine Frühgeburt, die durch viele multifaktorielle Ursachen ausgelöst werden kann, ist heutzutage ein ausführlich diskutiertes Thema. Egal ob diese spontan auftritt oder als Sectio caesarea eingeleitet wird, stellt sie für die Eltern eine große unerwartete Herausforderung dar. Schuldgefühle, Sorgen, Panik oder Angst erscheinen automatisch bei den Eltern da sie einer überfordernden Situation ausgesetzt sind, vor allem, weil die Frühgeborenen, sehr häufig mit postpartalen Komplikationen konfrontiert sind.

Damit die Frühgeborenen optimal versorgt werden, müssen sie einige Zeit auf der neonatologischen Intensivstation verbringen. Auch wenn der Aufenthalt auf dieser Station der Gesundheit der Babys dienen soll, ist die Umgebung dort nicht wirklich „kinderfreundlich“. Einerseits werden die Babys von den Eltern getrennt und andererseits sind sie von visuellen, akustischen und taktilen Reizen überflutet. Oft sind schmerzhafte medizinische Verfahren für die kleinen PatientInnen notwendig, jedoch sind sowohl das Baby als auch die Eltern viel Stress ausgesetzt.

Eine einfache, wirksame, nicht-pharmakologische und vor allem kostengünstige Methode diesen Stress zu minimieren und die Eltern-Kind-Beziehung zu fördern, ist die Känguru-Pflege. Die zahlreichen Auswirkungen des „Känguruhens“ wurden in dieser Arbeit anhand der Ergebnisse von Studien hervorgehoben. Känguru-Pflege wirkt sich besonders positiv auf die Atmung, Ernährung und Schmerzen der Frühgeborenen aus und ist eine effektive Methode, um Babys Bedürfnisse nach Wärme, Schutz, Sicherheit und Liebe zu erfüllen.

Zusammenfassung (Englisch)

A preterm birth has many multifactorial causes and is nowadays a thoroughly discussed subject. Whether it occurs spontaneously or it is initiated as c-section, represents an unexpected challenge for the parents. The parents are confronted automatically with guilt feelings, panic or anxiety and they are exposed to an overwhelming situation especially because the premature infants are very often confronted with postpartum complications.

The premature babies need adequate care, so they must spend some time in the NICU. Even if this stay, is thought for the babies health, the environment there is not really "baby friendly". On the one hand, the babies are separated from their parents and on the other hand they are flooded with visual, acoustic and tactile stimuli. Often, painful medical procedures are necessary for the small patients, but this also causes a lot of stress both to the baby and the parents. A simple, effective, non-pharmacological and, above all, cost-effective method to minimize this stress and promote bonding between parents and baby is the kangaroo care.

The numerous effects of "kangarooing" have been highlighted in this work based on the results of the studies. Kangaroo care has a particularly beneficial effect on the breathing, feeding, and pain of the premature babies and is an effective way to fulfill baby's needs for warmth, protection, safety and love.