Bibliographic Metadata

Title
Entwicklung und Validierung eines prospektiven Ernährungsschätzprotokolls für Österreich: Das Wiener Ernährungsprotokoll
Additional Titles
Development and Validation of a Prospective Estimated Food Record: The Vienna Food Record
AuthorBersenkowitsch, Isabel
Thesis advisorVisontai, Sonja
Published2018
Date of SubmissionJanuary 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Freiburger Ernährungsprotokoll / Prospektives Ernährungsschätzprotokoll / Reliabilität / Usability / Validität / Wiener Ernährungsprotokoll
Keywords (EN)Freiburger Food Record / Prospective Estimated Food Record / Reliability / Usability / Validity / Vienna Food Record
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Ziel: Das Ziel der folgenden Arbeit ist es, ein prospektives Ernährungsschätzpro-

tokoll für den österreichischen Raum zu entwickeln, das auf österreichischen Ver- zehrsgewohnheiten aufbaut und landesübliche Lebensmittel- und Speisenbezeich- nungen enthält. Um das neue Ernährungserhebungsinstrument mit dem Titel Wie- ner Ernährungsprotokoll als valide Methode für die Verzehrserhebung in Österreich etablieren zu können, ist eine Studie zur Validität und Reliabilität erforderlich, de- ren Prüfplan im Zuge dieser Arbeit erstellt und optimiert werden soll.

Methodik: Die Methodik des Wiener Ernährungsprotokolls orientiert sich an jener des Freiburger Ernährungsprotokolls, einem prospektiven Schätzprotokoll aus Deutschland. Die Lebensmittel-, Speisen- und Getränkeliste des Wiener Ernäh- rungsprotokolls wurde auf Basis des Freiburger Ernährungsprotokolls und der Um- fassenden Europäischen Datenbank der European Food Safety Authority (EFSA) über den Lebensmittelverzehr (The EFSA Comprehensive European Food Con- sumption Database) erstellt und nach dem subjektiven Empfinden der Autorinnen ergänzt. In einer dreiteiligen Prüfphase wurde das neue Ernährungsprotokoll an- schließend begutachtet und überarbeitet. Die drei Phasen waren: Selbstversuch des Freiburger Ernährungsprotokolls durch die Autorinnen, Begutachtung des ers- ten Entwurfes des Wiener Ernährungsprotokolls durch Expert*innen, Pilotierung anhand eines Fokusgruppeninterviews sowie durch statistische Auswertung von Nutzungstagebüchern und Fragebögen.

Ergebnisse: Die Erkenntnisse aus der Prüfphase über Stärken und Schwächen des neuen Ernährungserhebungsinstrumentes dienten der Optimierung des Wiener Ernährungsprotokolls. Aus diesem Grund wurde der Umfang an Lebensmittel-, Speisen- und Getränkebeispielen erweitert, die Erfassung von Portionsgrößen adaptiert und der Anwendungsleitfaden optimiert. Nach Einarbeiten aller Verbes- serungsvorschläge konnte das Wiener Ernährungsprotokoll finalisiert werden.

Schlussfolgerung und Ausblick: Das Wiener Ernährungsprotokoll spiegelt ös- terreichische Verzehrsgewohnheiten sowie dazugehörige landesübliche Lebensmit- tel- und Speisenbezeichnungen wieder und eignet sich deshalb für die Ernährungs- erhebung in Österreich. Um es als valides und reliables Ernährungserhebungs- instrument etablieren zu können, ist eine Studie zur Validität und Reliabilität er- forderlich.

Abstract (English)

-