Bibliographic Metadata

Title
Diätologische Ernährungsintervention bei 10- bis 12jährigen Schüler*innen
Additional Titles
Diaetetic nutrition intervention concept for schoolaged children from 10 to 12
AuthorLandsteiner, Simon
Thesis advisorHüttner, Bettina
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Diätologie / Diätolog*in / Ernährungsinterventionskonzept / Kinderernährung / Ernährungsworkshop
Keywords (EN)dietetics / dietician / nutritional intervention concept / child nutrition / nutrition Workshop
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Das Ernährungsverhalten spielt eine tragende Rolle in der physischen und psychischen Gesundheit im Kindesalter. Dennoch ist derzeit ein Ernährungsunterricht im österreichischen Schulsystem nicht verankert. Um sinnvoll zu argumentieren, welchen Mehrwert die Durchführung von Ernährungsbildung oder Ernährungsinterventionskonzepten in Schulen für die Bevölkerung hat, bedarf es an Zahlen und Fakten für den Erfolg solcher diätologischer Intervention im Bereich der Prävention. Aus diesem Grund befasst sich die vorliegende Arbeit mit der Erstellung, Durchführung und Evaluation eines Ernährungsinterventionskonzepts in Form eines Workshops für Schüler*innen im Alter von 10 bis 12 Jahren und der Beantwortung der Forschungsfrage:

Inwieweit beeinflusst die Durchführung des Workshops das Ernährungswissen der Schüler*Innen im Alter von 10 bis 12 Jahren?

Um diese Frage zu beantworten basiert die Arbeit auf einer empirischen Untersuchung, die in Form einer Quasi-experimental Studie durchgeführt wird. Es wird ein Ernährungsworkshop erstellt und abgehalten, der mittels Fragebogen vor und nach der Durchführung den Wissenszuwachs der Proband*innen untersucht. Das Ergebnis der Untersuchung ist ein deutlicher Wissenszuwachs von +38% nach der Durchführung bei den Proband*innen. Anhand des theoretischen- sowie des praxisgeleiteten Teils, kann diese Arbeit als Basis für weitere wissenschaftliche Forschung und für praxisorientiere Handlungsinterventionen, im schulischen- und außerschulischen Kontext verwendet werden.

Abstract (English)

Nutritional behavior plays a major role in childhood physical and mental health. Nevertheless, nutrition education is currently not anchored in the Austrian school system. In order to reasonably argue the added value of implementing nutrition education or nutrition intervention concepts in schools for the population, facts and figures are necessary for the success of such a dietary intervention in the field of prevention. For this reason, the present work deals with the preparation, implementation and evaluation of a nutritional intervention concept for students aged 10 to 12 and the answer to the research question:

To what extent does the workshop influence the nutritional knowledge of students aged 10 to 12?

To answer this question, the work is based on an empirical study carried out in the form of a quasi-experimental study. A nutritional workshop was be created which examines the increase in knowledge of the subjects by means of a questionnaire before and after the workshop. The result of the study is a clear increase in knowledge of +38% after the workshop. Based on this success, this work can be used as a basis for further research and intervention.