Bibliographic Metadata

Title
Die akute Verwirrung nach der Operation - Von der Erkennung bis zur Behandlung des postoperativen Delirs und der Rolle der Pflege in diesem Prozess
Additional Titles
The acute confusion after surgery - From detection to treatment of postoperative delirium and the role of nursing staff in this process
AuthorMuser, Valerie
Thesis advisorBeichler, Helmut
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Delir/Delirium / postoperatives Delir/Delirium / Pflege / Screening- und Assessmentinstrumente / Prävention / Herausforderungen / Interventionen / Angehörige
Keywords (EN)delirium / postoperative delirium / nursing / screening/assessment / prevention / challenges / interventions / relatives
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem neuropsychiatrischen Hirnschädigungssyndrom Delir nach operativen Eingriffen. Auf die Rolle des Pflegepersonals bei der Diagnostik, der Therapie sowie der Prävention des Delirs wird dabei näher eingegangen. Ebenfalls werden die Herausforderungen für die Pflegepersonen bei der Betreuung von deliranten Patientinnen und Patienten erläutert.

Das Pflegepersonal spielt bei der Erkennung von Patientinnen und Patienten mit einem Delir aufgrund des engen Betreuungsverhältnisses eine zentrale Rolle. Bedingt durch die komplexe Symptomatik sowie deren fluktuierenden Verlauf ist die Diagnosestellung des Delirs jedoch erschwert. Zudem ist das Wissen der Pflegepersonen über das Syndrom Delir eher gering. Dies führt dazu, dass Delirien trotz der Entwicklung von hilfreichen Assessmentinstrumenten in vielen Fällen nicht erkannt werden. Bei der Prävention und der Therapie des Delirs kann das Pflegepersonal mit multifaktoriellen nicht-pharmakologischen Interventionen ebenfalls einen wesentlichen Beitrag leisten. Doch auch in diesem Zusammenhang muss das Wissen bei den Pflegepersonen verbessert werden. Mit Hilfe von Schulungen die das Syndrom Delir umfassend behandeln, können die Pflegepersonen fundierte Kenntnisse erlangen. Dadurch kann nicht nur die Diagnosestellung von Delirien, sondern auch die Betreuung von den betroffenen Patientinnen und Patienten optimiert werden.

Abstract (English)

This bachelor thesis deals with the neuropsychiatric brain damage syndrome delirium after surgical interventions. The role of nursing staff in diagnostics, therapy and prevention of delirium is discussed in more detail. Furthermore, the challenges for nurses in caring for delirious patients are explained.

Due to the close relationship, nursing staff plays a central role in identifying patients with delirium. The complex symptoms and their fluctuating course makes the diagnosis difficult. In addition, the knowledge of caregivers about delirium is rather low. As a result, despite the development of helpful assessment tools, delirium is often not recognized. Nursing staff can also make a significant contribution to the prevention and treatment of delirium with multifactorial non-pharmacological interventions. But also, in this context, the knowledge of the nurses must be improved. With training that comprehensively covers the syndrome delirium, the caregivers can gain profound knowledge. Thus, not only the diagnosis of delirium, but also the care of the affected patients can be optimized.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.