Titelaufnahme

Titel
Hirntod und Organtransplantation - Ethische Aspekte, Angehörigenbetreuung und ein internationaler Vergleich der Rechtslage bei Organtransplantationen
Weitere Titel
Brain death and organ transplantation - Ethical aspects, care for relatives and an international comparism of the law of organ transplantation
AutorInnenUrbanetz, Karoline
GutachterBeichler, Helmut
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Hirntod / Organtransplantation / Ethik / Angehörigenbetreuung / Recht
Schlagwörter (EN)Brain death / Organ Transplantation / Ethics / Care for relatives / Law
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Diese Arbeit befasst sich mit Hirntod und Organtransplantation sowie den dadurch auftretenden ethischen Fragen, ob der Hirntod der Tod des Menschen ist, der Angehörigenbetreuung und den Belastungen des Pflegepersonals, die durch die Spenderkonditionierung auftreten. Des Weiteren sollen die häufigsten Gründe für das Nichtzustandekommen einer Organspende aufgezeigt und daraus Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet werden. Auch die rechtliche Lage in den Ländern Österreich, Deutschland und der Schweiz wird verglichen.

Ziel: Das vorrangige Ziel ist anhand der aktuellen Forschungsergebnisse einen Überblick über die ethischen Aspekte, die rechtlichen Grundlagen in den Ländern Österreich, Deutschland und der Schweiz, die Gründe für das Nichtzustandekommen und Verbesserungsmaßnahmen sowie die Angehörigenbetreuung und die Belastungen des Pflegepersonals zu geben. Zusätzlich soll diese Arbeit darauf hinweisen, wie wichtig es ist sich mit den Themen Hirntod und Organtransplantation auseinander zu setzen und eine Entscheidung für oder gegen Organspende zu treffen.

Methode: Zur Bearbeitung der Forschungsfragen wurde eine systematische Literaturrecherche in Datenbanken der österreichischen Nationalbibliothek, der Bibliothek der FH Campus Wien, der Universitätsbibliothek der Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien sowie in den Online Datenbanken Science Direct, Springer Link, CINAHL und PubMed durchgeführt. Ferner wurden bei der Recherche auch die Quellenverweise der verwendeten Literatur miteinbezogen. Für die Beantwortung der Forschungsfragen war der Einbezug diverser Internetquellen notwendig.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: This thesis deals with brain death and organ transplantation, the ethical aspects regarding the death of a human, the care for relatives and the burden of nurses that come with the organprotecting intensive care. Furthermore the most reasons why organs can not be explanted and steps to improve the donation process. A comparism of the law of transplantation in Austria, Germany and Switzerland is also part of the thesis.

Aim: The aim is to give an overview of the ethical aspects, the law of transplantation in Austria, Germany and Switzerland, the reasons why organs can not be explanted and steps to improve the donation process as well as the care for relatives and the burden of nurses that come with the organprotecting intensive care. This thesis also points out how important it is to think about the topics brain death and organ transplantation and to make a decision for or against organ donation.

Method: A systematic literature review in electronic databases of the national library of Austria, the library of FH Campus Wien, the library of the University of Vienna, library of the Medical University of Vienna and in online databases of Science Direct, Springer Link, CINAHL und PubMed was used to provide answers to the research questions. Research also includes references mentioned in the used literature. It was necessary to use a lot of internet sources to answer the questions.