Bibliographic Metadata

Title
Sich von der Seele schreiben : Evidenzen für Schreiben als therapeutische Intervention bei Menschen mit Depressionen – ein Literaturreview
Additional Titles
Writing from the Soul Evidence on writing as a therapeutic intervention for people with depression – a literature review
AuthorDzananovic, Ines
Thesis advisorSchwab, Petra
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Schreiben / expressiv / kreativ / Poesie / Depression / Psychiatrie / Ergotherapie
Keywords (EN)writing / expressive / creative / poetry / depression / mental health / occupational therapy
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Es gibt eine Vielzahl an therapeutischen Schreibinterventionen für die Behandlung psychiatrischer KlientInnen. Da Depression bis 2020 eine der führenden Diagnosen sein soll, müssen ihr ErgotherapeutInnen mit einer Vielzahl an Interventionen begegnen können. Es stellt sich die Frage, ob therapeutisches Schreiben in der Ergotherapie neben anderen kreativen Mitteln eingesetzt werden kann.

Ziel: Ziel der Arbeit ist einen Überblick über angewendete Schreibinterventionen zu geben und den Nutzen für die ergotherapeutische Behandlung von Erwachsenen mit Depressionen aufzuzeigen.

Methodik: Im Februar 2017 wurde in den Datenbanken CINAHL, Academic Search Elite, PubMed, Cochrane Library und Medline sowie in diversen Journals gesucht. Daraus wurden sieben Publikationen für die Bearbeitung der Forschungsfrage herangezogen. Diese wurden mittels PRISMA Statement oder McMaster Formular analysiert, kritisch bewertet und in ein Evidenzlevel eingeteilt.

Ergebnis: Die Ergebnisse zeigen, dass depressive Symptome bei Erwachsenen durch Schreibinterventionen verringert werden können. Weiters wurde beobachtet, dass das Bearbeiten eigener Gefühle, Gedanken und der Wahrnehmung zur eigenen Identität die Reflexion anregt. Außerdem werden Problemlösestrategien und das Entwickeln positiver Zukunftsperspektiven gefördert. Die Möglichkeit, sich im Gruppensetting über geschriebene Texte auszutauschen begünstigt darüberhinaus Kommunikation.

Zusammenfassung: Es ist wichtig in der ergotherapeutischen Behandlung von Menschen mit Depressionen auf psychosoziale Bedürfnisse einzugehen. Therapeutisches Schreiben stellt eine kostengünstige Möglichkeit dar, um diesen Bedürfnissen zu begegnen und ErgotherapeutInnen sind geeignet, diese anzubieten. Vor allem die Methoden „Using Writing as Therapy“ und „Life Review Writing“ wurden als wertvolle Methoden für die Ergotherapie erkannt.

Abstract (English)

Background: There are numerous therapeutic writing methods for the treatment of mentally ill clients. It is estimated that depression will be one of the leading diagnoses by 2020. Thus, it is crucial that occupational therapists counter those challenges with myriad methods. The question arises whether therapeutic writing in occupational therapy can be used alongside other creative means.

Aim: The aim of the study is to give an overview of different writing methods and demonstrate the benefit for occupational therapy treatment of clients with depression.

Methods: In February 2017, the databases CINAHL, Academic Search Elite, PubMed, Cochrane Library and Medline as well as various journals were searched. Seven publications were used for the discussion of the research question. These were analyzed using PRISMA Statement or McMaster, critically appraised and classified into an evidence level.

Results: The results reveal that depressive symptoms in adults can be reduced by writing interventions. Furthermore, it was observed, that the processing of feelings, thoughts and the perception of one's own identity stimulates reflection. In addition, problem-solving strategies and the development of positive future perspectives are promoted. The possibility of exchanging written work within the context of a group also encourages communication.

Conclusion: In occupational therapy it is important to address the psychosocial needs of clients with depression. Therapeutic writing is a cost-effective way to meet those needs and occupational therapists are well-equipped to provide it. "Using Writing as Therapy" and "Life Review Writing" in particular were recognized as valuable methods for occupational therapy.