Titelaufnahme

Titel
Ergotherapeutische Interventionsmöglichkeiten bei Fatigue für Patienten und Patientinnen mit Multipler Sklerose: Literaturreview
Weitere Titel
Occupational therapy treatment options for fatigue in people with multiple sclerosis: literature review
AutorInnenMichalek, Sabrina
GutachterLüftenegger, Theresa Maria
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / Multiple Sklerose / Fatigue
Schlagwörter (EN)Occupational Therapy / Multiple Sclerosis / Fatigue
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung:

Fatigue ist ein häufiges und alltagseinschränkendes Symptom von Menschen mit Multipler Sklerose. Ziel dieses systematischen Reviews ist es, Evidenzen für ergotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten zusammenzutragen, Fatigue bei Multiple Sklerose (MS) zu behandeln, um ErgotherapeutInnen in der Auswahl von Intervention zu unterstützen. Die inkludierten Studien wurden ausgewählt, um folgende Fragestellung zu beantworten: „Welche Evidenzen gibt es zu ergotherapeutischen Interventionen bei Fatigue für Patienten und Patientinnen mit Multipler Sklerose?“.

Methodik:

Studien wurden über die Datenbanken Cinahl, Pubmed, Medline und Cochrane Library gefunden. Nach Sichtung der Titel und der Zusammenfassungen sowie einer Volltextanalyse wurden sechs Studien ausgewählt und anhand der McMaster Formulare kritisch bewertet. Zusätzlich wurden die Studien auf der Evidenzpyramide nach Tomlin & Borgetto eingeordnet.

Ergebnisse:

Werte der Fatigue Impact Scale (FIS) und der Umfrage zum allgemeinen Gesundheitszustand (SF-36) waren in fünf der sechs inkludierten Studien verbessert. Zusätzlich wurde berichtet, dass viele der erlernten Strategien nach Beendigung eines Kurses angewendet und von den TeilnehmerInnen als effektiv angesehen werden. Eine weitere Studie berichtete davon, dass Selbststudienmodule eine gute Alternative sind, wenn Menschen eine oder mehrere Einheiten eines mehrwöchigen Kurses verpassen.

Conclusio:

Die Ergebnisse deuten an, dass ergotherapeutische Interventionen bei Fatigue für Menschen mit MS eine positive Wirkung haben. ErgotherapeutInnen können diesen systematischen Review als Unterstützung für die täglichen klinischen Entscheidungen heranziehen.

Zusammenfassung (Englisch)

Background:

Fatigue is a common symptom of people with multiple sclerosis (MS) that affects everyday life. The objective of this systematic review is to find evidence for occupational therapy interventions to treat fatigue in multiple sclerosis to support occupational therapists select effective treatments. The included studies were selected to suit the following research question: ´What evidence is there about occupational therapy intervention for fatigue in patients with multiple sclerosis?`.

Methods:

Studies were found in the electronic databases Cinahl, Pubmed, Medline and Cochrane Library. After examination of titles, abstracts and the analysis of the full texts six studies were chosen and critically appraised with the McMaster forms. Additionally, all six studies were classified with the evidence pyramid of Tomlin & Borgetto.

Results:

Results of the Fatigue Impact Scale (FIS) and the Short Form Health Survey (SF-36) improved in five out of six studies. Additionally, the frequent use and positive perceived effectiveness of the participants were reported. Another study reported that self-study modules would be a good alternative if participants who miss one or more sessions of a weekly course.

Conclusions:

The results suggest that occupational therapy intervention for fatigue in people with MS has a positive effect. Occupational therapists can use this systematic review for support in their daily clinical decision making.