Bibliographic Metadata

Title
Ergotherapeutische Interventionen in der Neonatologie - Ein Literaturreview
Additional Titles
Occupational therapy interventions in the Neonatal Intensive Care Unit – A literature review
AuthorRingseis, Carmen
Thesis advisorMessner-Gujon, Susanne
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Ergotherapie / Neonatologie / Intensivstation / Frühgeborene / Interventionen
Keywords (EN)Occupational therapy / Neonatology / Intensive Care Unit / Preterm infants / Interventions
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kurzfassung

Hintergrund:

Frühgeborene sind kurz- als auch langfristig einem erhöhten gesundheitlichen Risiko ausgesetzt. ErgotherapeutInnen können durch ihre Expertise die physiologische Entwicklung unterstützen und ausgewählte Interventionen, wie z.B. Lagerungsmethoden oder sensomotorische Interventionen, einsetzen.

Ziel:

Dieses Literaturreview stellt Evidenzen zur Wirksamkeit, von ergotherapeutischen Interventionen bei Frühgeborenen in der Neonatologie, dar.

Methodik:

Anhand definierter Ein- und Ausschlusskriterien erfolgte eine systematische Recherche in mehreren Datenbanken. Die selektierten Artikel wurden anhand des McMaster Formulars und des PRISMA Statements kritisch bewertet. Außerdem wurde das Evidenzlevel mittels der Pyramide nach Tomlin und Borgetto bestimmt.

Ergebnisse:

Es wurden vier quantitative Studien sowie ein systematischer und integrativer Review in die Arbeit eingeschlossen. Die Literatur gab Aufschluss über vielfältige Maßnahmen in der Neonatologie und bekräftigte den Einsatz von ergotherapeutischen Interventionen.

Conclusio:

Aus den Ergebnissen kann für die Praxis abgeleitet werden, dass sich spezifische Lagerungsmethoden und sensomotorische Interventionen förderlich auf die Entwicklung der Frühgeborenen auswirken. Auch sensorische Interventionen können einen positiven Effekt haben. Jedoch müssen zukünftig noch weitere Forschungen zu ergotherapeutischen Interventionen in der Neonatologie durchgeführt werden.

Abstract (English)

Abstract

Background:

Preterm infants are exposed to an increased health risk in the short and long term. Occupational therapists can use their expertise to support the physiological development and to provide selected interventions, e.g. positioning methods or sensorimotor interventions.

Aim:

This literature review provides evidence of efficacy, of occupational therapy interventions in the neonatal intensive care unit in preterm infants.

Methods:

Based on defined inclusion and exclusion criteria, a systematic search was carried out in several databases. The selected articles were critically evaluated using the McMaster form and the PRISMA statement. In addition, the evidence level was determined by the pyramid according to Tomlin and Borgetto.

Results:

Four quantitative studies, a systematic and an integrative review were part of this work. The literature provided information on a variety of possible occupational therapy interventions in the neonatal intensive care unit and confirmed them.

Conclusions:

From the results it can be derived for the practice that specific positioning methods and sensorimotor interventions have a beneficial effect on the development of the preterm infants. Sensory interventions can also have a positive effect. However, further research on occupational therapy interventions in the neonatal intensive care unit must be carried out in the future.