Bibliographic Metadata

Title
Ergotherapie bei Kindern und Jugendlichen mit ADHS : Eine empirische Arbeit zum ergotherapeutischen Prozess in Österreich
Additional Titles
Occupational therapy in children and adolescents with ADHD
AuthorKoller, Johanna
Thesis advisorRettinger, Lena
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Ergotherapie / Kinder und Jugendliche / ADHS / Österreich / Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung
Keywords (EN)Occupational Therapy / Children and adolescents / ADHD / Austria / Attention Deficit / Hyperactivity Disorder
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Kinder und Jugendliche mit Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) werden vielfach zur Ergotherapie überwiesen, dabei wird häufig die unspezifische Herangehensweise bei der Therapie kritisiert. Öffentliche Zahlen über die Behandlung von Kindern mit ADHS in Österreich gibt es bis zum momentanen Zeitpunkt jedoch nicht.

Ziel: Im Zuge dieser Arbeit wird der praktische Zustand des ergotherapeutischen Prozesses in Österreich bei Kindern und Jugendlichen mit ADHS untersucht.

Methodik: Um eine Vielzahl von ErgotherapeutInnen in die Studie integrieren zu können, wird ein quantitatives Querschnittsforschungs-Design angewendet. Zur Erhebung der empirischen Daten wird ein Onlinefragebogen eingesetzt, dieser besteht aus 31 Fragen zum ergotherapeutischen Prozess.

Ergebnisse: Die Ergebnisse zeigen, dass alle TeilnehmerInnen eine ergotherapeutische Befundung mit Kindern und Jugendlichen mit ADHS durchführen. Anschließend werden von 90,3% der TeilnehmerInnen Ziele formuliert und anhand dessen ein Therapieplan erstellt. Für die ergotherapeutische Arbeit bei Kindern und Jugendlichen mit AHDS wird von 78,1% der Befragten Sensorische Integration angewendet. Abschließend führt der Großteil der TeilnehmerInnen eine Evaluierung der Therapie durch.

Zusammenfassung: Diese Arbeit veranschaulicht, wie der ergotherapeutische Prozess bei Kindern und Jugendlichen mit ADHS in Österreich in der Praxis durchgeführt wird. Zukünftig wäre wünschenswert, vermehrt Studien durchzuführen, um die Wirksamkeit der Ergotherapie bei der Behandlung dieser zu belegen und das konkrete Einbeziehen in Leitlinien zu fokussieren.

Abstract (English)

Background: Children and adolescents with Attention Deficit / Hyperactivity Disorder

(ADHD) are often referred to Occupational Therapy, one of the most frequently voiced objection is the unspecific approach of the therapy. Public data base on the treatment of children with ADHD in Austria doesn't exist respectively is not available at the time being.

Aim: In the course of this work, the practical state of the Occupational Therapy process applied to children and adolescents with ADHD in Austria is examined.

Methods: In order to integrate a large number of Occupational Therapists into the study, a quantitative cross-sectional research design is applied. To collect the empirical data, an online questionnaire is used, which consists of 31 questions about the Occupational Therapy process.

Results: The results show that all participants perform Occupational Therapy assessment with children and adolescents with ADHD. Furthermore, 90.3% of the participants set goals, based on which a therapy plan is drawn up. For the occupational therapy in children and adolescents with AHDS, 78.1% of the respondents use Sensory Integration. Finally, the majority of the participants do an evaluation of the therapy.

Conclusions: This work illustrates how the Occupational Therapy process in children and adolescents with ADHD in Austria works in practice. In the future, it would be desirable to carry out more studies in order to prove the efficacy of Occupational Therapy in the treatment of these and to focus on concrete inclusion in guidelines.