Bibliographic Metadata

Title
Kraft- und Ausdauertraining an der Oberen Extremität zur Verlängerung der Gehstrecke und zur Verbesserung der Durchblutung der betroffenen Unteren Extremität im Stadium 2 der PAVK
Additional Titles
Strength and aerobic training on the upper extremity to extend the walking distance and to improve the circulation of the affected lower limb in stage 2 of PAD
AuthorFeigl, Celina
Thesis advisorAugesky-Stocker, Doris
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die Bewegungstherapie ist, neben der medikamentösen Variante, für PatientInnen mit PAVK im Stadium 2 von großer Bedeutung. Grund dafür ist, dass diese Menschen aufgrund der Ischämie zur Schonung des Körpers neigen. Neben dem von PhysiotherapeutInnen durchgeführten supervidierten Gehtraining gibt es auch noch andere Behandlungsmöglichkeiten, wie beispielsweise das Training an der Oberen Extremität. Dies ist vor allem für solche PatientInnen relevant, welche aufgrund von Zusatzerkrankungen nicht mehr gehfähig sind.

Ziel dieser Arbeit ist es, die Unterschiede zwischen Kraft- und Ausdauertraining hinsichtlich der Oberen Extremität darzulegen und die relevanten Begriffe der folgenden zentralen Forschungsfrage zu definieren: „Welchen Einfluss hat Ausdauer- und Krafttraining an der Oberen Extremität in Bezug auf die schmerzfreie Gehstrecke, sowie auf die Verbesserung der Durchblutung der betroffenen Unteren Extremität bei PatientInnen mit PAVK im Stadium 2?“

Für die vorliegende Bachelorarbeit 1 wurde eine Literaturrecherche durchgeführt. Hierfür wurden Fachbücher, als auch recherchierte Studien herangezogen.

Bisher konnte festgestellt werden, dass sowohl das Kraft-, als auch das Ausdauertraining an der Oberen Extremität eine positive Wirkungsweise für PatientInnen mit PAVK im Stadium 2 hinsichtlich der Verbesserung der Durchblutung, als auch der Gehstreckenverlängerung aufweisen.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.