Bibliographic Metadata

Title
Skapuladyskinesie und die Wiederherstellung der physiologischen Skapulakinematik und Schulterfunktion
Additional Titles
Scapula Dyskinesis and rehabilitation to restore scapula kinematics and shoulder function
AuthorKaufmann, Magdalena
Thesis advisorKlinger, Meike
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Skapuladyskinesie / Skapulakinematik / skapulastabilisierende Muskulatur / Rehabilitation
Keywords (EN)Scapula Dyskinesia / Scapular Dyskinesis / Scapular kinematics / scapula-stabilizing muscles / rehabilitation
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kontext: Ziel dieser Arbeit ist es, die Auswirkungen von physiotherapeutischen Maßnahmen auf die Schulterfunktion und Skapulakinematik bei Patienten und Patientinnen mit Skapuladyskinesie zu klären.

Methodik: Die Forschungsarbeit beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und bedient sich damit der nicht-empirischen Forschung. Bei den ausgewählten Referenzen handelt es sich um Interventionsstudien mit trainingstherapeutischen Übungsprogrammen. Im Anschluss wurden die Interventionsprogramme mittels vorher definierter Kategorien strukturiert und analysiert.

Ergebnisse: 6 Interventionsstudien wurden analysiert und miteinander verglichen. Durch physiotherapeutische Maßnahmen können Verbesserungen in Bezug auf Schmerz, Schulterfunktion und die Skapulaposition in Ruhe und Bewegung erreicht werden. Zusätzliche Effekte sind eine Erhöhung des Bewegungsausmaßes der glenohumeralen Innen- und Außenrotation und eine Verbesserung der Muskelkraft der skapulastabilisierenden Muskulatur, des M. supra- und infraspinatus. Zudem kann ein vermindertes Aktivierungslevel des M. trapezius pars descendens bei der Armelevation und eine Verbesserung der Tiefensensibilität erreicht werden.

Conclusio: Ein funktionelles Rehabilitationsprogramm, das auf die Wiederherstellung des Gleichgewichts der skapulastabilisierenden Muskulatur und der Beweglichkeit der Schultermuskulatur und Gelenkskapsel abzielt, sollte ein essentieller Teil des Rehabilitationsprogramms von Schulterpatienten und -patientinnen mit Skapuladyskinesie sein.

Abstract (English)

Context: The aim of this paper is to clarify the effects of physiotherapeutic measures on shoulder function and scapular kinematics in patients with scapula dyskinesia.

Methods: The research is based on scientific findings and is therefore non-empirical. The selected references involve intervention studies with therapeutic exercise programs. Subsequently, all intervention programs were structured and analyzed using previously defined categories.

Results: Six intervention studies were analyzed and compared. By means of physiotherapeutic measures, improvements in pain, shoulder function and scapula position at rest and in motion can be achieved. Additional effects include an increase in the range of motion of glenohumeral internal and external rotation and an improvement in the muscular strength of the scapula-stabilizing muscles and the supra- and infraspinatus muscles. In addition, a reduced activation level of the M. trapezius pars descendens in arm elevation and an improvement in proprioception can be attained.

Conclusio: A functional exercise program aimed at restoring the balance of the scapula-stabilizing muscles and the mobility of specific shoulder muscles and the joint capsule should be an essential part of the rehabilitation of patients with shoulder disorders in combination with scapula dyskinesia.