Titelaufnahme

Titel
Assessments im physiotherapeutischen Rehabilitationsprozess bei Rückenmarksverletzung : - Eine Analyse der Assessments auf Aktivitäts- und Partizipationsebene
Weitere Titel
Assessments in the physiotherapeutic rehabilitation process for spinal cord injuries - An analysis of the assessments on the activity and participation levels
AutorInnenMejias Chappa, Diego
GutachterSynek-Strassnitzky, Alice Maria
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuni 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Querschnittslähmung / QSL / RM-Verletzung / Rückenmarksverletzung / TQSL / NTQSL / Traumatische QSL / Nicht-Traumatische QSL / ICF / ICF Core Set / ICF Core Set Rückenmarksverletzung / Assessments / Assessments Neurologie / Assessment Neurorehabilitation / Functional Independence Measure / Modifizierter Barthel Index / Spinal Cord Independence Measure / Walking Index for Spinal Injury / 10-Meter Walk Test / Reliabilität / Validität / Responsivität / Medizinische Trainingstherapie bei QSL / Physiotherapie in der QSL / QSL in der Rehabilitation / Physiotherapie bei Paraplegie
Schlagwörter (EN)Spinal Cord Injury / SCI / Traumatic Spinla Cord Injury / TSCI / Non-Traumatic Spinal Cord Injury / NTSCI / ICF / ICF Core Set / ICF Core Set Spinal Cord Injury / Assessment / Assessments Neurology / Assessment Neurorehabilitation / Functional Independence Measure / Modifizierter Barthel Index / Spinal Cord Independence Measure / Walking Index for Spinal Injury / 10-Meter Walk Test / Reliability / Validity / Responsivity / Physiotherapie Spinal Cord Injury / Physiotherapie Paraplegie
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Weltweit sind 2,7 Millionen Menschen von einer Rückenmarksverletzung betroffen. Patient*innen stehen im Alltag vor großen Herausforderungen. Um wieder Selbstständigkeit zu erlangen, bedarf es einer physiotherapeutischen Betreuung während des Rehabilitationsprozesses.

Ziel: Es sollen Assessments analysiert werden, mit denen die Einschränkungen auf Aktivitäts- und Partizipationsebene gemessen werden können. Diese Assessments sollen von Physiotherapeut*innen in der Rehabilitationsphase anwendbar sein.

Fragestellung: Welche physiotherapeutischen Assessments können bei Rückenmarksverletzungen angewendet werden, um die Aktivitäts- und Partizipationsebene auf ICF zu beurteilen?

Suchstrategien: Es handelt sich hierbei um eine literaturgestützte Arbeit. Die Literatursuche wurde in den Datenbanken GoogleScholar, PubMed und in der elektronischen Zeitschriftenbibliothek der FH Campus Wien durchgeführt. Weiters wurde Fachliteratur der MedUni Wien und der FH Campus Wien hinzugezogen.

Hauptergebnisse: Die fünf ausgewählten Assessments (FIM, MBI, SCIM, WISCI II, 10MWT) umfassen nicht alle Kategorien des ICF Core Set für Rückenmarksverletzung auf Aktivitäts- und Partizipationsebene. Das qualitative Spektrum der Reliabilität, der Validität und der Responsivität reicht von moderat bist sehr gut. Dabei ist zu beachten, dass FIM, MBI und 10MWT keine spezifischen Assessments dieses Krankheitsbildes darstellen.

Schlussfolgerung: Die ausgewählten Assessments können von Physiotherapeut*innen herangezogen werden, um Einschränkungen auf Aktivitäts- und Partizipationsebene in der Rehabilitationsphase zu beurteilen.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: Worldwide, 2.7 million people are affected by spinal cord injury. Patients face great challenges in everyday life. In order to regain their independence physiotherapeutic treatment is needed.

Objective: Assessments, which measure the limitations on the level of activity and participation, are to be analyzed. These assessments should be applicable by physiotherapists in the rehabilitation phase.

Question: Which physiotherapeutic assessments can be used in spinal cord injuries to assess the level of activity and participation on ICF?

Search strategy: This work is literature-based. The literature search has been carried out in the databases GoogleScholar, PubMed and in the electronic journals library of FH Campus Wien. Furthermore, expert literature from MedUni Vienna and FH Campus Wien have been included.

Main results: The five selected assessments (FIM, MBI, SCIM, WISCI II, 10MWT) do not cover all categories of the ICF Core Set for Spinal Cord Injury on the activity and participation levels. The qualitative spectrum of reliability, validity and responsiveness ranges from moderate to very good. It should be noted that FIM, MBI and 10MWT are not specific assessments of this disease.

Conclusion: The selected assessments can be used by physiotherapists to assess the limitations on activity and participation levels in the rehabilitation phase.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.