Bibliographic Metadata

Title
Assessments zur Messung der Muskelkraft des M. quadriceps femoris und der Hüftabduktoren bei Hüft- und Knie-TEP-PatientInnen:Vergleich der Methoden und Bedeutung für die physiotherapeutische Praxis
Additional Titles
Assessing quadriceps and hip abductor strength in patients with total hip and knee arthroplasty: Methods and implications for the physiotherapeutic practice
AuthorSaukel, Lena
Thesis advisorGruber, Silke
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Knie-TEP / Hüft-TEP / M. quadriceps femoris / Hüftabduktoren / Muskelkraft / Assessment
Keywords (EN)TKA / THA / M. quadriceps femoris / hip-abductors / muscle strength / assessment
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Die Erhebung der Kraft des M. quadriceps femoris sowie der Abduktoren des Hüftgelenks (HG) spielen als Verlaufsparameter in der Rehabilitation bei PatientInnen vor und nach der Implantation einer Knie- bzw. Hüft-T otalendoprothese (TEP) eine Schlüsselrolle. Die Kriterien „Validität“ und „Reliabiltät“ als Maß für die Qualität einer Erhebungsmethode muss für jede PatientInnengruppe neu erhoben werden. Die Bachelorarbeit fasst die Ergebnisse der derzeit verfügbaren Studien zu diesem Thema zusammen und stellt Implikationen für die phyiotherapeutische Praxis dar.

Methode: Aus einer Literaturrecherche in den Datenbanken Pubmed, Google scholar, Sciencedirect und Pedro, sowie durch manuelle Suche und Durchsicht der Literaturverzeichnisse relevanter Studien resultierten für diese Arbeit drei Studien zu Knie- TEP-, zwei Studien zu Hüft-TEP-PatientInnen, sowie drei Studien zu beiden PatientInnengruppen.

Ergebnisse: Als reliable und valide Methoden zur Messung der Kraft des M. quadriceps femoris kristallisierte sich die Messung mittels fixiertem HHD, die isometrische und isokinetische Erhebung mittels elektrischem Dynamometer sowie die Ermittlung des Einwiederholungsmaximums mit einer Beinstreckermaschine. Die Erhebung der Kraft der HG-Abduktoren war ebenfalls mit Hilfe eines fixierten HHD reliabel und valide.

Schlussfolgerung: Die genannten Methoden können bei PatientInnen nach Knie- bzw. Hüft- TEP-Implantationen zur Erhebung der Kraft des M. quadriceps femoris sowie der HG- Abduktoren in der täglichen physiotherapeutischen Praxis angewandt werden.

Abstract (English)

Backround: The strength of the m. quadriceps femoris and the hip-abductors (HA) are im- portant parameters for the assessment during rehabilitation in patients with total knee or hip arthroplasty (TKA, THA). As validity and reliability of assessment tools are population spe- cific parameters, studies must be carried out newly for each group of patients.

Methods: A literature search in the search engines pubmed, google scholar, sciencedirect and pedro, as well as manual search and screening of references of relevant studies re- vealed three TKA-studies, two THA-studies and three further one for THA and TKA.

Outcome: Measurements with fixed HHD, electrical dynamometer as well as the one-repe- tition-maximum with a leg extension machine were valid and reliable tools for the assess- ment of quadriceps strength. HA strength assessment was valid and reliable with fixed HHD.

Conclusion: The mentioned methods of strength assessment for the m. quadriceps femoris and the HA can be used in daily physiotherapeutic practice in patiens with TKA or THA.