Titelaufnahme

Titel
Aromapflege bei Palliative Care Patient*innen
Weitere Titel
Aromatherapy in Palliative Care
AutorInnenRatzinger, Beatrice
GutachterVoraberger, Ingrid
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuli 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Schlüsselwörter: Aromapflege / Schmerzen / Ängste / Palliativ Patient*innen
Schlagwörter (EN)Keywords: Aromatherapy / Pain / Anxiety / Palliative Patients
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung: Diese Arbeit beschäftigt sich mit Schmerzen und Ängste von Palliativ Patient*innen. In Österreich findet die Anwendung von Aromapflege in der Pflegepraxis immer mehr an Popularität und wird bereits in zahlreichen verschiedenen Kliniken angeboten.

Ziel der Untersuchung: Das Ziel dieser Arbeit ist es, ein besseres Verständnis für die Äußerung der Schmerz- und Angstzustände von Palliativ Patient*innen zu entwickeln und herauszufinden unter welchen Voraussetzungen, die Angehörigen des Gesundheitssystems, die Aromapflege in der Praxis anwenden dürfen.

Methodik: Für die Beantwortung der Forschungsfrage wurde eine strukturierte Literaturrecherche in verschiedenen fachlich orientierten Datenbanken durchgeführt.

Ergebnisse: Die Aromapflege hat in den letzten Jahren immer mehr an Anwendung in der Praxis gewonnen. Sie ist im Vergleich zu pharmakologischen Behandlungsmethoden um einiges günstiger, bringt deutlich weniger Nebenwirkungen mit sich und ist sehr einfach in den Pflegealltag zu integrieren.

Schlussfolgerung mit Implikation für die Praxis: Es gibt sehr wenige aktuelle Studien zu diesem Thema. Deshalb sollten in Zukunft mehr internationale Studien in verschiedenen Institutionen und Krankenhäuser durchgeführt werden, um diese miteinander vergleichen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: This thesis deals with Palliative Care Patients who suffer from pain and anxiety. The popularity of aromatherapy has grown over the last couple of years in Austria.

Aim: In this thesis, the aim was to get a better understanding of how palliative patients feel, who suffer from pain and anxiety. Furthermore, this thesis describes under what conditions the members of the health care system are allowed to practice aromatherapy.

Methods: A systematic literary research was used to find relevant literature to answer the research question. Various online data banks were included for the research.

Results: Worldwide the popularity of Aromatherapy has grown over the last few years. In comparison to pharmacological treatments it is way cheaper, has fewer side effects and can be integrated into the nursing day easily.

Conclusion and Implication for practice: There aren’t many recent studies about this topic. That’s the reason why there should be made more studies in different institutions or hospitals so that they can be comparable.