Bibliographic Metadata

Title
Präoperative Edukation bei Personen mit Hüftgelenksersatz
Additional Titles
Preoperative education for people with hip replacement
AuthorLindtner, Katharina
Thesis advisorWeiss, Erich
Published2017
Date of SubmissionJuly 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)präoperative Edukation / Hüftgelenksersatz / Arthroplastik / postoperative Ergebnisse
Keywords (EN)Preoperative education / hip replacement / arthroplasty / postoperative outcome
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Die Problematik der Arthrose ist in der Bevölkerung zunehmend und oft wird zu einer chirurgischen Intervention, wie einem Hüftgelenksersatz oder einer Hüftgelenks-arthroplastik geraten. Um den Patientinnen und Patienten den Umgang mit einem neuen Gelenk einfacher zu gestalten, wird mit einer präoperativen Edukation versucht, sie aus-reichend zu schulen und so das postoperative Prozedere befriedigender zu gestalten.

Ziel: Ziel der Arbeit ist es, die Wirksamkeit einer präoperativen Edukation bei Personen mit Hüftgelenksersatz auf zufriedenstellenderes postoperatives Befinden aufzuzeigen. Es wer-den die Effekte auf den Schmerz- und Angststatus der Patientinnen und Patienten, sowie positive Wirkungen auf den Heilungsverlauf dargestellt.

Methode: Eine Literaturrecherche wurde von Dezember 2016 bis März 2017 durchge-führt. Es wurden Datenbanken, wie CINAHL (Cumulative index to nursing and allied health literature), Medline via PubMed und Medline via Ovid durchsucht. Nach einer kritischen Bewertung wurden sechs Studien in diese Arbeit miteinbezogen.

Ergebnisse: Es konnten in zwei Studien verminderte Schmerzwerte bei Patientinnen und Patienten mit präoperativer Edukation gezeigt werden. Vermindertes Angstempfinden stell-te nur eine Studie fest. Ein verbesserter Heilungsverlauf konnte in einer Untersuchung bei der Interventionsgruppe nachgewiesen werden, wobei andere Studien keine statistisch signifikanten Ergebnisse erzielen konnten. In einer Untersuchung wurde eine verminderte Komplikationsrate bei der Interventionsgruppe festgestellt. Drei Studien zeigten bei Patien-tinnen und Patienten mit präoperativer Edukation eine kürzere Krankenhausaufenthalts-dauer. In zwei Untersuchungen konnte ein Kostenrückgang erzielt werden.

Diskussion: Da die wissenschaftliche Literatur unterschiedliche Ergebnisse zeigt, kann nicht genau gesagt werden, auf welche Faktoren eine präoperative Edukation hauptsäch-lich einwirkt. Es steht jedoch fest, dass die Patientinnen und Patienten von einer zusätzli-chen Intervention profitieren. In allen sechs Studien konnten zufriedenstellendere Ergeb-nisse erzielt werden. Es ist mehr Forschung über die Wirkung einer präoperativen Edukati-on bei Personen mit Hüftgelenksersatz notwendig, um zu aussagekräftigeren Ergebnissen zu gelangen.

Abstract (English)

Background: The arthrosis is an increasing problem in the population and a surgical inter-vention such as hip replacement or hip arthroplasty is recommended most of the times. In order to make it easier for patients to deal with a new joint, a preoperative education is used to educate them adequately and to make the postoperative procedure more satisfy-ing.

Aim: The aim of the study is to demonstrate the efficiency of preoperative education for people with hip replacement for a more satisfactory postoperative condition. The effects on the pain and anxiety status of the patients, as well as positive effects on the healing process are examined.

Method: A literature search was executed from December 2016 to March 2017. Data-bases like CINAHL (cumulative index to nursing and allied health literature), Medline via PubMed and Medline via Ovid were checked for relevant studies. After a critical assess-ment, six studies were included in this work.

Results: In two studies, reduced pain in patients with preoperative education could be shown. There was only one study that showed a reduction in anxiety Satisfactory healing process could be demonstrated in one study of the intervention group whereas other stud-ies did not produce statistically significant results. In one study, a reduced complication rate was observed in the intervention group. Three studies showed a shorter hospital stay for patients with preoperative education. Two studies showed significant reduced costs in the intervention group.

Discussion: Since the scientific literature shows different results, it is not possible to say which factors a preoperative education is mainly affecting. However, it is clear that pa-tients benefit from an additional intervention. In all six studies, more satisfactory results have been achieved. More research on the effect of preoperative education for people with hip replacement is needed to achieve accurate results.