Bibliographic Metadata

Title
Entlassungsmanagement - Die Rückkehr in den häuslichen Bereich aus der Sicht Patienten und pflegender : Angehöriger
Additional Titles
Discharge Management - Returning home from the perspective of patients and caring relatives
AuthorBlaha, Christina
Thesis advisorKraßnig, Martin
Published2017
Date of SubmissionJuly 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Entlassung / Entlassungsplanung / Entlassungsmanagement / Angehörige / Pflegende Angehörige / Ängste / Bedürfnisse
Keywords (EN)hospital discharge / discharge management / case management / relatives / family members / caring relatives / fears / needs
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Ziel dieser Arbeit ist es, die Belastungen, Bedenken und Bedürfnisse

Angehöriger nach der Entlassung eines pflegebedürftigen Menschen aus dem

Krankenhaus aufzuzeigen und die Möglichkeiten und Aufgabenbereiche von

Entlassungsmanagern und Entlassungsmanagerinnen zu erläutern. Viele

informell Pflegende sind durch die Betreuung ihres Familienmitglieds zeitlich,

psychisch und physisch belastet, was sich auch negativ auf deren Gesundheit

auswirkt und die Anwendung individueller Copingstrategien zur

Gesundheitsprävention notwendig macht. Weiters kann es zu Gefühlen der

Hoffnungslosigkeit kommen, sobald es einem Nahestehenden oder einer

Nahestehenden intensiver Pflege bedarf, und sich die Situation aufgrund einer

chronischen Erkrankung oder irreversiblen Beeinträchtigung nie wieder

verbessert. Der Prozess des Entlassungsmanagements beginnt schon zum

Zeitpunkt der stationären Aufnahme, um eine kontinuierliche pflegerische

Betreuung und Begleitung des Patienten oder der Patientin und den

Angehörigen zu ermöglichen. Pflegende Angehörige müssen im Zuge des

Entlassungsmanagements über Versorgungssysteme, Zugangsmöglichkeiten,

das große Repertoire an Dienstleistungen, sowie situations- und

krankheitsspezifische Themen aufgeklärt werden, damit eine optimale

informelle Pflege auch nach dem Krankenhaus im häuslichen Bereich

gewährleistet werden kann.

Abstract (English)

The aim of this thesis is to present the burden, concerns and the needs of

relatives after a high maintenance patient’s discharge from hospital and to

clarify the opportunities and tasks of discharge managers. Many informal carers

are mentally and physically burdened with the time-consuming support. That’s

why developing individual coping strategies is so important concerning

preventive healthcare. After a time of caring for one of your family members,

feelings of despair might appear, especially when realizing the irreversibility of

the situation because of a chronic illness. The process of discharge management

starts as soon as a patient gets admitted to hospital. Thus, will ensure the

continuous care and company of relatives. Discharge managers should tell

caring relatives about the ambulatory care systems, the many offers of services

and disease in order to enable them to perform optimal informal care after

returning home from hospital.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.