Titelaufnahme

Titel
18 WTF?! Volljährig, und jetzt? : Welche Implikationen bringt der Übergang zur Volljährigkeit für männliche Asylwerber zwischen 16-21 in Wien mit sich?
Weitere Titel
18 WTF?! Adulthood, what now? What are the implications to the transition to adulthood on young male refugees aged between 16-21 in Vienna?
AutorInnenWanger, Felix
GutachterKnecht, Alban
Erschienen2017
Datum der AbgabeAugust 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Asylwerber / Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge / Wien / Wohnen und Betreuung / Bildung / Volljährigkeit / Adoleszenz
Schlagwörter (EN)Asylumseekers / Unaccompanied minor refugees / Vienna / Housing and care / Education / Adulthood / Adolescence
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ausgehend von der Annahme, dass der Übergang zur Volljährigkeit für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) in Österreich mit maßgeblichen Veränderungen einhergeht, wird in vorliegender Arbeit folgender Frage nachgegangen: Welche Implikationen bringt der Übergang zur Volljährigkeit in den verschiedensten Lebensbereichen, wie Asylverfahren, Wohnen und Bildung, für männliche Asylwerber im Alter von 16 – 21 Jahren in Wien mit sich? Im ersten Teil dieser Arbeit wird theoretisch erläutert, wie sich der Übergang in das Erwachsenenalter allgemein definieren lässt und mit welchen Bedingungen unbegleitete Flüchtlinge in Bezug auf Asylverfahren, Wohnen und Betreuung, sowie Bildung vor und nach Erreichen der Volljährigkeit konfrontiert sind. In diesem Teil wird bereits aufgezeigt, dass sich die schwierige Ausgangslage von umF mit der Volljährigkeit in allen angesprochenen Bereichen zusehends verschärft. Als Nächstes werden die theoretischen Ergebnisse durch Interviews mit den Betroffenen verglichen und erweitert. Abschließend findet sich eine Projektskizze, die darauf abzielt, festgestellte Lücken im System zu schließen.

Zusammenfassung (Englisch)

Based on the assumption that the transition to adulthood for unaccompanied minor refugees in Austria is associated with massive change, the question with which the following thesis concerns itself is: what are the implications of impending adulthood for young male refugees in Vienna between the ages of 16 – 21, with emphasis on all aspects of life, including the process of asylum, education and housing? The first section of the paper aims at illuminating how the transition to adulthood can be generally defined and what challenges refugees, in relation to the asylum process, housing and support, as well as education both prior and after turning 18, are confronted with. In this section, the disadvantageous starting point the young refugees have in each of the aforementioned areas has already been revealed. The following section contains the results of an empirical study, which subsequently aim to compare and expand on the theory section. Finally, the paper contains an outline proposal, which is geared towards the closing of gaps found in the institutional system.