Bibliographic Metadata

Title
Konzeption mechanischer Lüftungsanlagen für Pflegeheime : Marktanalyse Stand 2017/2018
Additional Titles
Conception of mechanical ventilation systems for nursing homes
AuthorBradl, Bernd
Thesis advisorPogatscher, Jörg
Published2018
Date of SubmissionMarch 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Mechanische Lüftungsanlagen / Pflegeheim / Energieeffizienz
Keywords (EN)ventilation systems / nursing homes / energy efficiency
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die Konzeption möglichst energieeffizienter Lüftungsanlagen für Pflegeheime untersteht einer Vielzahl von Faktoren. Es gilt den erforderlichen Komfort der Klientinnen und Klienten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit An- und Herausforderungen einer energieeffizienten Anlage zu vereinen. Das Ziel ist es eine ausgewogene Mischung von möglichst einfacher Technik und höchstmöglicher Behaglichkeit zu finden.

Grundlage jeder technischen Ausarbeitung sind rechtliche und normative Rahmenbedingungen. In dieser Arbeit behandelt der Autor sowohl die Richtlinien der Europäischen Union sowie die österreichischen Bundesgesetze zur Energieeffizienz. Die genannten Gesetze definieren jedoch nur Ziele, konkrete Maßnahmen für Lüftungsanlagen finden sich in den fachspezifischen Normen wieder und repräsentieren den Stand der Technik.

In der weiteren Grundlagenbearbeitung werden physikalische Verkettungen dargestellt und die Auswirkungen der einzelnen Berechnungsfaktoren auf den Energieverbrauch einer Lüftungsanlage beleuchtet. Als ausschlaggebende Parameter wurden Betriebsstunden, Luftmenge und vor allem der Druckverlust der Anlage identifiziert.

Für die energetische Betrachtung zwar eher sekundär, jedoch wichtig für die Klientinnen, Klienten und das Personal eines Pflegeheimes ist die Behaglichkeit. Bei der Planung einer Lüftungsanlage ist daher in erster Linie der notwendige Komfort zu gewährleisten. Auf diesem Kriterium aufbauend muss das Lüftungssystem so effizient wie möglich gestaltet werden.

Auf Basis der genannten Parameter sowie einer fiktiven Anlage führte der Autor eine Marktanalyse durch. Besonderes Augenmerk wurde auf eine druckverlustarme und daher auch energieeffiziente Auslegung der Geräte und Komponenten gelegt. Die einzelnen Anlagenteile wurden im Detail einem Vergleich unterzogen. Es ergaben sich bei den beiden verglichenen Herstellern jedoch nur sehr geringe Unterschiede.

Die Vor- und Nachteile der gängigen Regelungsstrategien werden ausführlich analysiert und im Anschluss verglichen. Aufgrund der geringen Unterschiede der Bauteile ist die richtige Regelungsstrategie ein wichtiger Energiesparparameter.

Da sich die Forschungsfragen aus dem gewählten Themenschwerpunkt „Energieeinsparung bei Lüftungsanlagen“ ergeben, stellt deren Beantwortung eine Zusammenfassung und Auswertung der einzelnen Kapitel dieser Arbeit dar.

Abstract (English)

The design of energy-efficient ventilation systems for nursing homes is subject to a large number of factors. It is important to unite the necessary comfort of clients and staff with the challenges of an energy-efficient system. The goal is to find a balanced mix of the simplest possible technique and the highest possible convenience.

The basis of every technical elaboration is the legal and normative framework. In this work, the author discusses both the guidelines of the European Union and the Austrian federal legislation on energy efficiency. However, these laws only define goals, concrete measures for ventilation systems are reflected in the technical standards and represent the state of the art.

In the further basic processing, physical links are shown and the effects of the individual calculation factors on the energy consumption of a ventilation system are examined. The decisive parameters were operating hours, air volume and, above all, the pressure drop of the system.

Comfort – for the energetic consideration rather secondary, but important for the clients and the staff of a nursing home. When planning a ventilation system, therefore, the necessary comfort must first and foremost be ensured. Based on this criterion, the ventilation system must be designed as efficiently as possible.

The author carried out a market analysis based on the before-mentioned parameters as well as a fictitious system. Particular attention was paid to a low pressure loss and therefore also energy-efficient design of the devices and components. The individual system components were subjected to a comparison in detail. However, there were only very small differences between the two manufacturers compared.

The advantages and disadvantages of common control strategies are analyzed in detail and will then be compared. Due to the small differences in the components, the correct control strategy is an important energy-saving parameter.

As the research questions arise from the chosen topic "Energy Efficiency in Ventilation Systems", their answers represent a summary and evaluation of the individual chapters of this thesis.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.