Bibliographic Metadata

Title
Gewalt gegen Pflegende : Präventions- sowie Deeskalationsmaßnahmen bei aggressiven und gewalttätigen Patientinnen und Patienten
Additional Titles
Violence against Nursing Prevention- and De-escalation Measures for Aggressive and Violent Patients
AuthorLitschauer, Johanna
Thesis advisorHiemetzberger, Martina
Published2018
Date of SubmissionMay 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Aggressionen in der Pflege / Gewalt gegen Pflegepersonen / Gewaltausübung durch Patientinnen und Patienten / Gewaltprävention / Deeskalation
Keywords (EN)aggression in nursing / violence against nurses / patient-initiated violence / violence prevention / de-escalation
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Bachelorarbeit soll einen Überblick über Gewalt, speziell im

Pflegebereich durch Patientinnen und Patienten sowie deren Entstehung

geben. Das Pflegepersonal erlebt dieses Phänomen in nahezu allen

Arbeitsbereichen jedoch unterschiedlich häufig. In aktueller Literatur wird

beschreiben, dass schlechte Rahmenbedingungen, unbefriedigte

Grundbedürfnisse und ein erhöhtes Ausmaß an Stress einen großen Einfluss

auf das Entstehen von Aggressionen und Gewaltsituationen von Patientinnen

und Patienten haben. Des Weiteren wird auf die Reaktionen und

Verhaltensweisen der Pflegenden eingegangen und die Folgen von

Gewalterfahrungen dargestellt. Zudem erweist sich der Einsatz von

Präventions- und Deeskalationsmaßnahmen zur Verringerung sowie

Vermeidung von Aggressionen und gewaltsamen Übergriffen als besonders

aussichtsreich.

Die Ergebnisse dieser Bachelorarbeit zeigen, dass die Anwendung von

unterschiedlichen präventiven und deeskalierenden Maßnahmen durch

Pflegende vielversprechende Erfolge erzielen kann.

Abstract (English)

This bachelor thesis discusses patient-initiated violence in the health care

sector and provides an in-depth analysis of its causes. Nursing staffs are

experiencing this phenomenon in almost all areas of work with varying

degrees of frequency and intensity. Current literature identifies institutions’

poor basic conditions, unsatisfied basic needs and increased levels of stress as

a result of a hospitalization as major for the emergence of patients'

aggressions and violence.

Furthermore, this thesis discusses how these forms of violence affect nurses

who have experienced physical, verbal or emotional abuse. In addition,

promising prevention and de-escalation measures are provided which have

proven to reduce and prevent aggression and violent behaviour in patients.

The results of this bachelor thesis show that the implementation of a

combination of different preventive and de-escalating measures has proven to

be most effective in dealing with patient-initiated violence in the health care

sector.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.