Bibliographic Metadata

Title
Pflegerische Ansätze zur Förderung der Adhärenz von Menschen mit einer chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankung
Additional Titles
Nursing approaches to promote adherence of people with a chronic cardiovascular disease
AuthorDerler, Martin
Thesis advisorRadinger, Oliver
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Adhärenz / Pflege / Therapie / Therapietreue / Herz-Kreislauf / Gesundheit / Selbstfürsorge
Keywords (EN)adherence / care / nurse / nursing / cardiovascular / self-care / health
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese systematische Übersichtsarbeit beschäftigt sich mit den pflegerischen Ansätzen zur Förderung der Adhärenz, die als Ausmaß, inwieweit das Verhalten einer Person, den therapeutischen Empfehlungen des Gesundheitsversorgers übereinstimmt, definiert wird. Bezogen auf Personen mit einer chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankung, wird anhand der gewählten Ein- und Ausschlusskriterien nach Literatur recherchiert, die sich auf die Einflussfaktoren der Adhärenz spezialisiert.

Nach der Sichtung relevanter Literaturquellen, konnte festgestellt werden, dass die Adhärenz durch die betroffene Person, ihre Erkrankung und Therapie, sowie durch die sozioökonomischen Umstände und das Gesundheitssystem bzw. den GesundheitsdienstleisterInnen beeinflusst wird. Die pflegerischen Strategien zur Verbesserung der Therapietreue umfassen neben dem Medikationsmanagement, unter anderem Methoden der Gesundheitsförderung und -beratung, die eine motivierende Gesprächsführung und PatientInnenedukation miteinbeziehen und - neben der Verbesserung der Therapietreue - als zweitrangiges Ziel, Selbstwirksamkeit und Selbstfürsorgekompetenzen stärken. Weitere wirksame Ansätze zur Förderung der Adhärenz sind der familienzentrierte Pflegeansatz und die Zuhilfenahme der Informations- und Kommunikationstechnologien, hier speziell die Anwendungen der eHealth. Weiterführende Forschung im Bereich der Therapietreue ist notwendig, um die Adhärenz definitorisch abzugrenzen und die Evidenz der genannten Ansätze zu untermauern.

Abstract (English)

This systematic review deals with the nursing approaches to promoting adherence, which is defined as the extent to which a person's behavior corresponds to the therapeutic recommendations of the healthcare provider. For people with chronic cardiovascular disease, the selected inclusion and exclusion criteria are used to search for literature that specializes in the influencing factors of adherence.

After reviewing relevant literature sources, it was found that the adherence is influenced by the person concerned, their illness and therapy, as well as by socio-economic circumstances and the health system or health service provider. In addition to medication management, nursing strategies for improving adherence to therapy include methods of health promotion and counselling that include motivating discussion and patient education and - in addition to improving adherence to therapy - strengthen self-efficacy and self-care skills as a secondary goal. Other effective approaches to promoting adherence are the family-centred approach to care and the use of information and communication technologies, in particular the applications of eHealth. Further research in the field of adherence to therapy is necessary to define the adherence and to substantiate the evidence of the approaches mentioned.