Bibliographic Metadata

Title
Artefakte in der Nuklearmedizin: ein Überblick
Additional Titles
Artifacts in nuclear medicine: An overview
AuthorNikolic, Filip
Thesis advisorKarlhuber, Barbara
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Computertomographie / Artefakte / Fehler / Szintigraphie / Technetium-99m / [18F]FDG / Bildgebung / Nuklearmedizin
Keywords (EN)Artifact / Artefact / Pitfalls / Nuclear medicine / Imaging / Cold Spot / Hot Spot / Scintigraphy / PET / CT
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kurzzusammenfassung

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Thema der Artefakte aus der Sicht von RadiologietechnologInnen in der nuklearmedizinischen Bildgebung. Dabei handelt es sich um eine Überblicksarbeit, die mithilfe von Literaturrecherche erstellt wurde. Ziel dieser Arbeit ist es, Möglichkeiten der Optimierung von Untersuchungsabläufen zu nennen und im Sinne der Artefaktminimierung und Artefaktumgehung zu präsentieren. Ebenso werden die häufigsten vorkommenden Artefakte und deren Auslöser wie Bewegungen, ungesteuerte Zellaktivität, Adipositas, Hämatome, Aszites, Fremdkörper, Atem- oder Herzbewegungen, ungewollte Kontaminationen, Untersuchungsfehler oder modalitätenbedingte Störungen vorgestellt. Es zeigt sich, dass in den meisten Fällen RadiologietechnologInnen, andere medizinische Berufsgruppen (wie ÄrztInnen) oder PatientInnen selbst einen Einfluss auf die Optimierung von Untersuchungsabläufen und die Minimierung oder Umgehung von Artefakten in der nuklearmedizinischen Bildgebung haben. Lösungen stellen hier vor allem die gründliche PatientInnenanamnese, eine sorgfältige Aufklärung der PatientInnen und das Einhalten von Verhaltensempfehlungen, Verwendung von Trigger Systemen, Verwendung von verschiedenen Rekonstruktionsverfahren sowie das Erkennen von Bildfehlern, die auf technische Störungen hindeuten, dar.

Abstract (English)

Abstract

This bachelor thesis deals with the topic of artifacts in nuclear medicine imaging from a viewpoint of radiology technologists. It provides an overview of the findings of the conducted literature research. The aim of this thesis is to state the possibilities of optimization of medical procedures to reduce or avoid artifacts. It also names the most common artifacts and their causes like movement, uncoordinated cell activity, adipositas, adiposity, hematomas, ascites, foreign objects, respiratory and heart movements, contamination, mistakes in medical procedures or modality-related disturbances. In most cases, radiology technologists, other medical professionals and patients themselves do have an influence on optimizing medical procedures and the minimization or avoidance of artifacts in nuclear medicine imaging. Solutions in most cases are a thoroughly investigated anamnesis, the medical information of patients and their compliance to medical recommendations, the usage of trigger systems, the usage of different kinds of reconstruction methods as well as the recognition of image errors that point to technical dysfunctions