Titelaufnahme

Titel
Dekubitusprophylaxe durch enterale Supplementierung : Eine systematische Literaturrecherche
Weitere Titel
Enteral nutritional supplementation in prevention of pressure ulcer A systematic literature research
AutorInnenNeumüller, Lukas
GutachterDörr, Babette
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuli 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Dekubitus / Ernährung / Proteine / Supplement / Prävention
Schlagwörter (EN)Pressure ulcer / Nutrition / Proteins / Supplement / Prevention
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung: Ein Dekubitus gehört zu häufigen Komplikationen bei immobilen Patientinnen

und Patienten. Einer der Hauptgründe zur Dekubitusentstehung ist anhaltender Druck an

einer bestimmten Körperstelle und weitere extrinsischer Faktoren. Dazu kommen noch

multiätiologische intrinsische Risikofaktoren. Um einen Dekubitus zu verhindern, sind

Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger durch ihre medizinischtherapeutischen Kompetenzen zur Durchführung prophylaktischer Interventionen

verantwortlich.

Ziel: Durch eine systematische Literaturrecherche soll herausgefunden werden, welchen

Einfluss enterale Supplementierung von Proteinen auf das Auftreten eines Dekubitus nimmt

und ob diese Intervention als Zusatztherapie zur Dekubitusprophylaxe eingesetzt werden

kann.

Methode: Die Plattform Google Scholar, die Onlinebibliotheken Thiemes und Springer und

die Landesbibliothek Linz wurden zur Informationsgewinnung hergenommen. Dadurch

ergab sich die Forschungsfrage. Daraus wurden die zentralen Begriffe extrahiert und in den

Datenbanken Medline via Pubmed und CINAHL wurde nach Studien gesucht, um die

Forschungsfrage zu beantworten.

Ergebnisse: Fünf Studien zu dieser Fragestellung wurden gefunden, und sowohl

tabellarisch und deskriptiv dargestellt. Dabei konnten vier der fünf einen protektiven Effekt

zeigen. Dennoch erreichte nur eine der Studien einen aussagekräftigen Signifikanzwert.

Diskussion: Es gibt wenige Untersuchungen zu dieser Fragestellung und dennoch zeigt

sich die Tendenz eines Inzidenzrückganges, signifikant vor allem bei einer Intervention vor

Risikoexposition. Noch dazu enthalten die Supplemente neben Proteinen auch andere

Bestandteile. Welchen Einfluss jene auf eine Dekubitusentstehung haben, kann durch

weitere Forschung aufgedeckt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction: A pressure ulcer is a frequent occurrence with immobile patients. Long

lasting pressure on specific body parts is one of the main reasons for developing a pressure

ulcer next to other extrinsic factors. In addition, there are multi-aetiological intrinsic risk

factors. In order to prevent a pressure ulcer, nurses are responsible for the application of

medicinal-therapeutic measures.

Aim: The effect of enteral supplementation of proteins to prevent pressure ulcers is

investigated by performing a systematic literature research in order to find out, if this

intervention is appropriate to be used as an additional prophylactic therapy.

Methods: The platform Google Scholar, the online libraries Thiemes and Springer, as well

as the regional library of Linz were used as a source to state a research question. By

attending the databases Medline via Pubed and CINAHL, central terms were used to find

studies, that answer the research question.

Results: All in all, five studies have been found and used. Four of them state a protective

effect of the intervention. However, only one of these is of convincing significance.

Discussion: There are only few investigations done on this topic. Nevertheless, they show

a tendency of reduction of the incidence of pressure ulcers, but only when applied before

being exposed to risk factors. It is worth mentioning, that all of the used supplements also

contain other components next to proteins. The influence these have on pressure ulcers

still has to be investigated.