Bibliographic Metadata

Title
Händehygiene von Pflegepersonen : Eine einfache, aber effektive Maßnahme zur Prävention von nosokomialen Infektionen
Additional Titles
Hand hygiene of nursing staff A simple, but effective measure for the prevention of health care associated infections
AuthorKratky, Cornelia
Thesis advisorHöss, Gerlinde
Published2017
Date of SubmissionJuly 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Händehygiene / Pflege / Zustimmung / Einhaltung / Maßnahmen
Keywords (EN)hand hygiene / nursing / compliance / observance / measures
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die Händehygiene von MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen zählt zu den wichtigsten Maßnahmen zur Prävention von nosokomialen Infektionen. Trotzdem wird sie oftmals unzureichend durchgeführt, die Gründe der non-compliance sind vielfältig. Es gibt unterschiedliche Methoden um das Händehygieneverhalten des Personals zu steigern.

Im Rahmen dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, welche Maßnahmen gesetzt werden können, um eine Optimierung in der Anwendung einer gründlichen Händehygiene der MitarbeiterInnen erzielen zu können.

Bevor eine Intervention gesetzt wird, ist es essenziel die Compliance des Personals zu messen. Grundsätzlich sollten multimodale Programme eingesetzt werden, diese beinhalten unter anderem jährlich stattfindende Hygieneschulungen, eine Verbesserung der Zugänglichkeit für Händedesinfektionsmittelspender und eine Messung des Desinfektionsmittelverbrauches. Ein entscheidender Faktor für die Effektivität der Händehygiene ist das Wissen über den Ablauf einer korrekten Händehygiene. Hierzu zählen die Händewaschung, die Händedesinfektion, die Hautpflege und das Tragen von Schutzhandschuhen.

Die Weltgesundheitsorganisation entwickelte die „five moments for hand hygiene“, um die Integration der Händedesinfektion in Arbeitsabläufe zu erleichtern. Dadurch werden die richtigen Zeitpunkte der Händedesinfektion einfach und übersichtlich dargestellt und können somit einheitlich angewendet werden.

Eine Organisation muss die erforderlichen Ressourcen um eine korrekte Händehygiene durchführen zu können, zur Verfügung stellen. Letztendlich liegt es aber an den MitarbeiterInnen selbst, die Maßnahmen anzunehmen und umzusetzen.

Abstract (English)

Hand hygiene of health care workers is one of the most important measures to prevent health care associated infections. Nevertheless, hand hygiene is often not performed sufficient, the reasons for non-compliance are various. There are different strategies to increase the hand hygiene behaviour of employees.

The aim of this bachelor thesis is to demonstrate strategies and measures to enhance the hand hygiene performance of the staff. An institution should use multimodal programs. This contains for example annual hygiene training, an improvement of the accessibility of hand disinfection dispensers and measurement of alcohol-based hand-rub consumption. One of the most important determinants is that the procedure of the correct operation of hand hygiene is well known by every health care worker. This includes hand washing, hand disinfection, hand care and carrying medical gloves.

The World Health Organization developed the “five moments of hand hygiene”. The concept should help to integrate the hand disinfection into the clinical workflow. Employees will get an advice when a hand rub is necessary.

An organization has to offer the required resources to enable correct hand hygiene. In the end, every health care worker is responsible for accepting and realizing the settled arrangements.