Bibliographic Metadata

Title
Durch welche präventiven Maßnahmen lässt sich die Erkrankung an einem Burn-Out-Syndrom, der in der Pflege Tätigen, verhindern?
Additional Titles
How to prevent a healthcare worker from developing a burnout?
AuthorMaric, Gabriela
Thesis advisorGaggl, Markus
Published2017
Date of SubmissionSeptember 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Burn-Out in der Pflege / Definition / Symptome / Warnzeichen / Prävention / Intervention
Keywords (EN)burnout in nursing / definition / symptoms / warning signs / prevention / intervention
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich in erster Linie mit dem Burn-Out an sich und dessen Stadien. Es wird oft als eine moderne Erkrankung gesehen, wobei viele sich nicht im Klaren sind, was es bedeutet ein Burn-Out zu haben. Es wird versucht, den Leserinnen und Lesern einen kurzen allgemeinen Einblick in diese Erkrankung zu verschaffen. In weiterer Folge wird auf die verschiedenen präventiven Maßnahmen, die man setzen kann, ein Augenmerk gelegt, sowie auf die unterschiedlichen individuellen Auslöser und Dispositionen, denen man als pflegende Person im Beruf ausgesetzt ist.

Bei dieser wissenschaftlichen Arbeit handelt es sich um eine reine Literaturarbeit. Aufbauend auf den Informationen von etlichen Büchern, Datenbanken, Artikeln und Studien, die sich für diese Thematik als relevant erwiesen haben, wurde diese Arbeit verfasst.

Im Zuge der Auswahl relevanter Artikel und Studien wurde klar, dass im Pflegeberuf viele spezifische Aspekte eine Rolle spielen, die einen an einem Burn-Out erkranken lassen. So wurde deutlich, dass das empathische Auftreten, der Drang zum Perfektionismus, der organisatorische Aspekt seitens der Institution und schlichtweg zu viel Arbeit ausschlaggebend dafür sind. Über die Maßen wichtig und essentiell sind daher zeitgerecht gesetzte präventive Maßnahmen, wenn es zu ersten Anzeichen kommt, und die ständige Pflege der Psychohygiene. Denkt man an die Zukunft des Helferberufs, so erscheint es als enorm wichtig, das Burn-Out-Syndrom nicht weiter als Tabu-Thema anzusehen und die Betroffenen insofern zu schulen, sodass es erst gar nicht so weit kommt.

Abstract (English)

The present thesis aims to provide information concerning the burnout issue in health care professions. Thus, it allows the reader to gain an insight into various symptoms and certain risk factors, which are a deciding factor as to whether somebody suffers from a burnout or not. The main focus of this paper lies with the different approaches of preventive measures as well as with evaluated effective intervention methods designed to impede future outbreaks.

The research for this paper is entirely based on literature. The mandatory information has been withdrawn from several books, databanks, articles and studies. This research has clarified, why nurses are predestined to develop a job-related burnout. Main reasons lie in their excessive empathic capacity, perfectionism, organizational issues and simply in overworking themselves.

In order for nursing to meet future needs and to make some major alterations within the cancellation policy, some changes need to be made concerning the spread of awareness of the well researched syndrome and its early detection.