Bibliographic Metadata

Title
Holz – vielschichtig genug für urbane Aufgaben?
Additional Titles
wood – eclectic enough to cope with urban challenges?
AuthorElmecker, Christoph
Thesis advisorSpitzenberger, Edmund
Published2017
Date of SubmissionNovember 2017
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Brandschutz / Holzbau / Holzhochhaus / Klimawandel / Lebenszyklus / Ökokennzahlen / Treibhausgase / Urbanisierung
Keywords (EN)fire protection / wood construction / tall wood buildings / climate change / lifecycle / eco-key figures / green house gases / urbanization
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Einsatz des Baustoffs Holz im urbanen Umfeld und überprüft, ob der Naturwerkstoff als Antwort auf den bevorstehenden Ressourcenwandel dienen kann. Auch die Hintergründe aus gesellschaftlicher und klimatischer Sicht eines zukünftigen Umdenkens in der Baubranche, im Sinne der Ressourcenwahl sind Inhalte der Arbeit. Neben Erläuterungen zur verstärkten Einbindung von Lebenszyklus Anforderungen, soll überprüft werden wo die Stärken und Schwächen des mehrgeschossigen Holzbaus im urbanen Kontext, unter Berücksichtigung zukünftiger klimatischer und gesellschaftlicher Entwicklungen liegen. Die Schwerpunkte sind dabei im Brand-, Schall- und Wärmeschutz, sowie ein Überblick an Holzschädlingen.

Durch einen Aufbauten Vergleich mit dem Fokus auf Ökokennzahlen bestätigen sich die positiven Eigenschaften des Holzbaus im Sinne einer nachhaltigen Bauart.

Mittels einer Analyse von bereits realisierten Projekten weltweit, sollen die Machbarkeit und jeweiligen Anforderungen bzw. Lösungswege der Bauten aufgezeigt werden. Das wesentliche Augenmerk liegt dabei im Brandschutzkonzept und in der sinnvollen Kombination mit mineralischen Materialien.

Wann die urbanen Holzbauten ihren Pilotprojekt Charakter verlieren, bleibt allerdings fraglich.

Abstract (English)

This thesis deals with the usage of wood as urban building material and reviews if the natural material is the answer to the upcoming resource change. Moreover, developments of social and climate driven backgrounds thus strengthening a new approach in the building sector are part of the work. Beside explanations to increase lifecycle planning requirements there will be a review on the pro and cons of multistory wood buildings in urban areas taking into account future prospects of climate and social developments. The main emphasis are fire-, acoustic- and heat protection, as well as an overview of wood pests.

A structural layer comparison focusing on eco-key figures confirm the positive characteristic of wood construction in a sustainable point of view.

With a study on already built projects worldwide, the feasibility and particular challenges and solutions should be revealed. The main attention there focuses on the fire resistance concepts and useful combinations with mineral-based materials.

Still unanswered remains the question on when those urban wood buildings lose their alone standing pilot project characters.