Titelaufnahme

Titel
Optimierung von Wohnraum - Nachverdichtung am Beispiel der Großstadt Wien
Weitere Titel
Optimization of living space - Redensification in Vienna
AutorInnenJicha, Johanna Magdalena
GutachterKislinger, Johannes
Erschienen2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Baulücke / Dachausbau / Dichte / Nachverdichtung / Raumplanung / Stadterweiterung / Urbanisierung
Schlagwörter (EN)Gap between buildings / Roof construction / Density / Redensification / Spatial planning / Urban expansion / Urbinisation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist es, auf ein Problem aufmerksam zu machen, das sowohl

architektonische, als auch soziale Aspekte hat. Der Bevölkerungszuwachs von

Städten und der damit einhergehende immer größer werdende Bedarf an

Wohnungen, spielen bei der Planung und Bewirtschaftung dieser Städte eine

große Rolle.

Mit Hilfe des Begriffes der Nachverdichtung und den verschiedenen Möglichkeiten

diese zu erzielen, wurden die Qualitäten eines angemessenen Wohnraumes in

Großstädten charakterisiert.

Durch die Definitionen der wichtigsten Begriffe wird ein allgemeiner Überblick

geschaffen. Zusätzlich helfen die Aufzählungen und die genauere Betrachtung der

verschiedenen Varianten einer Nachverdichtung dann einige Potentiale in Wien

erkennen zu können.

Ein zusätzliches Augenmerk wurde dabei auch auf die neue Form des Minimal

living und deren Möglichkeit in die Einbindung einer Großstadt gelegt. Dabei

stützte man sich auf zwei konkrete Projekte, die bestätigen, dass eine

abgewandelte Form des Minimal living auch in Großstädten möglich wäre.

Zusammenfassung (Englisch)

The objective of this thesis is to make aware of a problem that has both

architectural and social aspects. The growth of population in cities and a related

growing demand for dwellings are important for planning and cultivating these

cities.

The qualities of an appropriate dwelling were analyzed and characterized by

means of the term redensification and the several possibilities to achieve it.

With the definition of the most important terms an overview could be gained. In

addition, the listing and a close observation of the different variants to achieve

redensification helped to indicate the potentials in Vienna.

An extra addition was also being paid to a new form of minimal living and its

possibility of integration in large cities. It is based on two concrete projects that

verify the option of a modified version of minimal living that could also be used in

large cities.