Titelaufnahme

Titel
Problemfall Einfamilienhaus : Der Platzbedarf der ÖsterreicherInnen am Land in Bezug auf Nachhaltigkeit
Weitere Titel
The Single-Family House Problem Space requirement of Austrians in the countryside in terms of sustainability
AutorInnenRoth, Lena Maria
GutachterKislinger, Johannes
Erschienen2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Agglomeration / Landflucht / Leerstand / Nachhaltigkeit / Ökologischer Fußabdruck / Platzbedarf / Zersiedelung
Schlagwörter (EN)agglomeration / land runoff / vacancy / sustainability / Ecological Footprint / space requirements / urban sprawl
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit mit dem Titel „Problemfall Einfamilienhaus - Der Platzbedarf der ÖsterreicherInnen am Land in Bezug auf Nachhaltigkeit“ soll die Entwicklung des Platzbedarfs der Menschen in Österreich genauer recherchiert und resümiert werden und in weiterer Folge auf die Fragestellung

„Inwiefern übt der Platzbedarf des Einzelnen Einfluss auf die Nachhaltigkeit der Architektur aus, welche Gründe haben zu einer Steigerung des Platzbedarfs in Österreich geführt und welche Möglichkeiten gibt es dem entgegen zu wirken?“ eingegangen werden.

Problemthemen wie Landflucht, Zersiedelung, Leerstand und Flächenversiegelung sollen Thema der Arbeit werden und Lösungsansätze gefunden werden um diesen Entwicklungen entgegen zu wirken.

Zusätzlich zur Recherche sollen durch Experteninterviews die Sichtweisen zu den Problematiken am Land dargelegt werden und für die letzte Fragestellung der Forschungsfrage Daten erhoben werden. Mittels qualitativen Leitfadeninterviews sollen Akteure sowohl aus Wirtschaft als auch Politik, aus ländlichen Gebieten am Beispiel des Burgenlandes, zu ihrem Standpunkt in diesem raumplanerischen Thema befragt werden.

Anhand aller Daten wurde abschließend die Fragestellung beantwortet, insofern, dass der Platzbedarf und Nachhaltigkeit immer eng miteinander verbunden sind und mehrere Faktoren, wie finanzielle Gründe oder eine veränderte Gesellschaft, haben zu einem erhöhten Platzbedarf geführt. Mögliche Lösungsansätze für den zukünftigen ruralen Wohnbedarf wurden gefunden, durch ein Zusammenspiel aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Zusammenfassung (Englisch)

Within the scope of this Bachelor thesis entitled "The Single-Family House Problem – space requirements of Austrians in the countryside in terms of sustainability", the development of the space requirements of the people in Austria is to be investigated and summed up in detail, and subsequently to the question

"To what extent does the space requirement of the individual influence the sustainability of the architecture, what reasons have led to an increase in space requirements and what possibilities are there to counteract this?".

Issues such as land runoff, urban sprawl, vacancy and surface sealing are the subject of the work and solutions are to be found to counter these development.

In addition to the research, expert interviews will be used to present the views on the problems in the country and to collect data on the last question of the research question. By means of qualitative interviews, stakeholders from both business and politics, from rural areas of Burgenland, will be asked about their position in this spatial planning theme.

On the basis of all data the question was finally answered, in that the space requirement and sustainability are always closely linked and several factors, such as financial reasons or a changed society, have led to an increased demand for space. Possible solutions for the future rural housing needs were found through a combination of politics, economy and society.