Bibliographic Metadata

Title
Perioperative Betreuung von Patientinnen und Patienten vor und nach Hüftendoprothetik und die Bedeutung prophylaktischer pflegerischer Maßnahmen
Additional Titles
Perioperative care of patients before and after hip arthroplasty and the significance of prophylactic measures in nursing
AuthorHemetsberger, Lisa
Thesis advisorRebitzer, Gerlinde
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Hüftendoprothetik / Hüftgelenkersatz / „fast track“ Chirurgie / Prophylaktische pflegerische Maßnahmen / Beratung durch Pflegepersonen
Keywords (EN)hip arthroplasty / hip joint replacement / "fast track" surgery / prophylactic measures in nursing / nursing counselling
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der perioperativen Betreuung von Patientinnen und Patienten vor und nach Hüftendoprothetik und der Bedeutung prophylaktischer pflegerischer Maßnahmen. Pflegepersonen werden seit Einführung der „fast track“ Chirurgie mit neuen Herausforderungen konfrontiert, welche die Aneignung von neuem, evidenzbasiertem Wissen erfordern. In Form einer Literaturrecherche wurden die pflegerischen Maßnahmen in der postoperativen Frühphase, die Rolle der Gesundheits- und Krankenpflege in der Prävention postoperativer Komplikationen und die Inhalte der Beratung von Betroffenen durch Pflegepersonen unter Berücksichtigung geeigneter Beratungsmethoden beschrieben und die Erkenntnisse verschiedener Autorinnen und Autoren miteinander verglichen. Zu den Aufgaben der Gesundheits- und Krankenpflege in der postoperativen Frühphase zählen die Versorgung von Wunden und Drainagen, die Vermittlung von Bewegungseinschränkungen und Positionierungsmaßnahmen, die Frühmobilisation und das Schmerzmanagement. Die Prävention postoperativer Komplikationen beinhaltet unter anderem Maßnahmen zur Thromboembolie-, Infektions- und Luxationsprophylaxe. Im postoperativen Betreuungsverlauf steht die Befähigung zur Selbstpflegekompetenz im Vordergrund. Zur Wissensvermittlung eignen sich Beratungsgespräche zu den Themen prophylaktisches Handeln, Umgang mit Schmerzen, postoperative Bewegung, Sport, Angst vor Stürzen, Autofahren, sexuelle Aktivität und Nikotinkonsum. Zusätzlich helfen Informationsbroschüren oder die Anwendung von technologischen Hilfsmitteln um Betroffene optimal auf das Leben nach einer Hüftendoprothetik vorzubereiten.

Abstract (English)

This thesis deals with the perioperative care of patients before and after hip arthroplasty and the significance of prophylactic measures in nursing. Ever since the establishment of “fast track” surgery, nurses are faced with new challenges that require the adoption of new, evidence-based knowledge. A literature research was performed to describe nursing measures within the early postoperative stage, the role of nursing care regarding the prevention of postoperative complications and the contents of nursing counselling considering appropriate counselling techniques, and to compare insights of different authors. Nursing measures within the early postoperative stage are the care of wounds and drainages, the imparting of movement restrictions and positioning measures, early mobilization and pain management. The prevention of postoperative complications involves measures concerning the prophylaxis of thromboembolism, infection and dislocation among others. The empowerment of self-care competence has special priority in the course of treatment. Counselling sessions regarding prophylactic actions, dealing with pain, postoperative movement, sport, fear of falling, car driving, sexual activity and nicotine consumption are suitable for the imparting of knowledge. Additionally, information leaflets and the use of technological tools can help to prepare the people concerned for their life after hip arthroplasty optimally.