Bibliographic Metadata

Title
Effekte des Static Stretchings als Aufwärmmethode
Additional Titles
Effects of static stretching as warm-up method
AuthorKielar, Viktoria-Vanessa
Thesis advisorKainzbauer, Georg
Published2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Statisches Dehnen / Aufwärmen / Leistungsfähigkeit / Verletzungsprävention / Sport / Ballett / Jogging / Tennis
Keywords (EN)static stretching / warm-up / sports performance / injury prevention / sports / ballet / jogging / tennis
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

In dieser Arbeit werden die Auswirkungen des statischen Dehnens (SS) als Aufwärmmethode vor dem Sport analysiert. SS ist eine beliebte Methode der Wahl mit dem Hintergrund, dass die Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit verbessert und Verletzungen vorgebeugt werden sollen. Weiters soll die Effektivität des SS als Aufwärmmethode für die Sportarten Ballett, Jogging und Tennis geklärt werden. Diese drei Sportarten sind stellvertretend für Sportarten, die hohe Beweglichkeit erfordern, Ausdauersportarten und Spielsportarten.

Bei der Literaturrecherche wurden die Auswirkungen von SS auf die Leistungsfähigkeit und das Verletzungsrisiko untersucht. Die Literaturdatenbank pubmed wurde mit den Suchbegriffen „static stretching“, „effects“, „warm-up”, „injury”, „performance” durchsucht. Es wurden drei Studien ausgewählt. Zwei davon waren Systematic Reviews, eine war ein Review.

Diese Literaturrecherche ergab Leistungsverlust in Bezug auf Kraft und Schnellkraft als Auswirkungen des SS als Aufwärmmethode. Es konnte kein klarer Effekt von SS auf das Verletzungsrisiko festgestellt werden, auch wenn es positive Hinweise darauf gab.

Im Ballett hat sich SS als effektive Aufwärmmethode ergeben. Im Joggen hat SS keine Relevanz als Aufwärmmethode. Im Tennis könnte SS adäquat sein, wenn Verletzungsprävention als Ziel höher gewichtet wird als Leistungsfähigkeit.

Abstract (English)

This thesis analyses the effects of static stretching (SS) as a warm-up method prior to sports. SS remains a popular method of warm-up as it is believed to improve flexibility and performance and prevent injuries. Additionally, the efficiency of SS as warm-up in ballet, jogging and tennis is analyzed and discussed. These types of sports represent sports where extreme flexibility is required, endurance sports and game type of sports.

The main focus for this research were the effects of SS on sports performance and risk of injury. The literature database pubmed was scanned using the terms „ static stretching“, „effects“, „warm-up”, „injury”, „performance”. Three studies were found, two of which were systematic reviews and one review.

Literature research showed that SS as warm-up results in performance decrement, especially in strength and speed-power. Regarding injury prevention no clear effect could be found, however there are indications for a positive effect on injury risk due to SS as warm-up.

SS proved to be an effective warm-up method in ballet. For jogging there is no evidence to suggest any efficiency of SS as warm-up. In tennis SS as warm-up could be used if injury prevention is of more importance than improved performance.